PädagogInnenbildung: Pädagogische Hochschulen in Niederösterreich und Wien beschließen gemeinsamen Weg in der Umsetzung

Zusammenwirken der vier Pädagogischen Hochschulen im "Regionalen Netzwerk Niederösterreich-Wien" mit gemeinsamem Positionspapier vereinbart

Wien (OTS) - Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems, die Pädagogische Hochschule Niederösterreich und die Pädagogische Hochschule Wien beschlossen am 30.9. die gemeinsame Umsetzung der neuen PädagogInnenbildung. Ziel des neuen Verbunds "Regionales Netzwerk Niederösterreich-Wien" ist es, neue gemeinsame Bildungsangebote auf qualitativ höchstmöglichem Niveau für alle pädagogischen Berufe zu entwickeln und zu realisieren.

"Qualität vor Standort" ermöglicht Studierenden größtmögliche Flexibilität

"In Zukunft darf es keine Rolle mehr spielen, wo man studiert; es muss jedoch eine einheitlich hohe Qualität der PädagogInnenbildung im Rahmen des jeweiligen Angebots an allen Standorten garantiert werden", lautet einstimmig die Kernaussage der vier RektorInnen des neuen Hochschulverbunds. Wesentlich für die hohe Qualität sei insbesondere die optimale Verbindung von Theorie und Praxis, von Forschung, Lehre und Berufsfeld in allen Tätigkeiten und Angeboten der Pädagogischen Hochschulen.

Durch die enge Zusammenarbeit aller vier Pädagogischen Hochschulen in Niederösterreich und Wien mit kompatiblen Lehrplan-Strukturen werden künftig Studierenden neben einheitlicher hoher Qualität der Ausbildung auch ein Höchstmaß an Flexibilität in den Studien und die volle Anrechnung erbrachter Leistungen an allen Standorten gewährleistet.

Weitere Ziele des Netzwerks sind die Einrichtung von Verbundprofessuren, Kooperationen mit Universitäten im In- und Ausland sowie die enge Verschränkung von Erstausbildung, Fortbildung und Weiterbildung.

Der neue Hochschulverbund "Regionales Netzwerk Niederösterreich-Wien" hat mit insgesamt 7.500 Lehramtsstudierenden der Erstausbildung an den vier Pädagogischen Hochschulen die zweithöchste Studierendenzahl aller PädagogInnenbildungseinrichtungen Österreichs nach der Universität Wien.

Gemeinsames Positionspapier des "Regionalen Netzwerks Niederösterreich-Wien"

Die Grundsätze, Zielsetzungen und Verbundstrukturen des "Regionalen Netzwerks Niederösterreich-Wien" sind in einem Positionspapier zusammengefasst, das von den vier RektorInnen der am Verbund beteiligten Pädagogischen Hochschulen am 30. September einstimmig verabschiedet wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Mag. Dr. Thomas Haase, Rektor
Tel.: 01/8772266
thomas.haase@agrarumweltpaedagogik.ac.at | www.agrarumweltpaedagogik.ac.at

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Prof. Mag. Dr. Christoph Berger, Rektor
Tel: 01/29108-106
christoph.berger@kphvie.ac.at | www.kphvie.ac.at

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Univ.-Prof. HR MMag. DDr. Erwin Rauscher, Rektor
Tel: 02252/88570-101
erwin.rauscher@ph-noe.ac.at | www.ph-noe.ac.at

Pädagogische Hochschule Wien
Mag. Ruth Petz, Rektorin
Tel: 01/60118-2000
office@phwien.ac.at | www.phwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPH0001