HC Strache-"Tour 2013" - Schlusskundgebung am Stephansplatz

Großes Finale der "Nächstenliebe" - Tour 2013

Wien, 27.09.2013 (OTS/FPD) - Vor 15.000 begeisterten Teilnehmern hielt FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache heute seine Abschlussrede zur freiheitlichen "Nächstenliebe" - Tour 2013 am Stephansplatz. Zuvor sorgte der auch aus dem ORF bekannte Sänger Werner Otti mit dem freiheitlichen Wahlkampfsong "Liebe ist der Weg", für ausgelassene Stimmung des Publikums.

"Liebe deine Nächsten - für mich sind das unsere Österreicher", betonte Strache zu Beginn seiner Rede. Nächstenliebe sei ein allgemeiner menschlicher Wert. "Wir helfen jenen Österreichern, die von den rot-schwarzen Politikern im Stich gelassen werden." Nur die FPÖ könne das rot-schwarze Unrechtssystem aufbrechen, so Strache.

Österreich habe jahrelang unter Rot-Schwarz gelitten, unter der Arroganz von Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger gegenüber Familien, jungen Menschen und auch der älteren Generation, betonte Strache. Sie alle müssten nun dafür bezahlen, dass SPÖ und ÖVP einen bedingungslosen Rettungskurs für Banken und EU-Pleitestaaten führen und Milliarden Euro vernichten, für die die Österreicher hart gearbeitet hätten, so Strache, der betonte, dass sich am kommenden Sonntag die Chance biete, den Wahlzettel zum Denkzettel zu machen. "Nur mit einer starken FPÖ können wir das rot-schwarze System überwinden", so Strache.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009