VP-Juraczka ad Parkraumbewirtschaftung: Wo bleibt die große Reform?

Wien (OTS) - "Angesichts der Parkpickerlerweiterung, die sich nächste Woche zum ersten Mal jährt, ist erneut die berechtigte Frage zu stellen: Wo bleibt eigentlich die große Reform, die Vassilakou und Häupl im März 2013 vollmundig versprochen haben", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Manfred Juraczka in einer ersten Reaktion auf die Berichterstattung der APA.

"Die vielfach angepriesene Expertenkommission zur Parkraumbewirtschaftung hat außer ein paar überfälligen kosmetischen Korrekturen nichts Essentielles vollbracht. Es wurden lediglich zusätzliche Studien und Untersuchungen in Auftrag gegeben und von wirklich tiefgreifenden Reformen fehlt jegliche Spur", so Juraczka weiter.

"Die Bürgerinnen und Bürger wollen endlich konkrete Lösungen für die Verkehrspolitik in dieser Stadt. Wir brauchen eine Parkraumbewirtschaftung, die Flexibilität, Lenkungseffekte und weniger Abzocke beinhaltet. Die Konzepte der ÖVP Wien liegen seit Langem auf dem Tisch. Ein ewiges Herumdoktern im bestehenden System kann nicht im Sinne der Wienerinnen und Wiener sein", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005