Korun zu Syrien und Iran: Ergebnisse der UN-Vollversammlung sind ein Erfolg der Diplomatie

Grüne: Jetzt müssen der Diplomatie konkrete Schritte folgen

Wien (OTS) - "Der Beschluss des UN-Sicherheitsrates einer gemeinsamen Resolution und die Einigung auf eine Wiederaufnahme der Atomverhandlungen mit dem Iran sind ein großer diplomatischer Erfolg und eine erfreuliche Abkehr von den Kriegsdrohungen. Die Entscheidung des US-Präsidenten Barack Obama, den Kongress miteinzubinden und Syrien die Zeit zu geben sich zu bewegen, führten zu einer neuen Dynamik, an deren Ende das internationale System der Vereinten Nationen eine unerwartete Stärkung erfährt", erklärt die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Alev Korun. Ebenso sei die Einigung auf die Wiederaufnahme von Atomverhandlungen mit dem Iran und das erste bilaterale Treffen der Außenminister der USA und Irans "ein hoffungsvolles Signal und eine große Chance für diplomatische Lösungen".

"Allerdings dürfen die Ergebnisse nicht über die katastrophalen humanitären Zustände in Syrien oder die anhaltenden Menschenrechtsverletzungen im Iran, etwa das brutale Vorgehen gegen die Opposition und die Verfolgung von Homosexuellen, hinwegtäuschen. Es sind Entwicklungen in die richtige Richtung, doch allen Beteiligten muss klar sein: Es braucht tatsächliche Resultate in Form eines Waffenstillstands, einer Friedenskonferenz und der Hilfe für Millionen Flüchtlinge in und um Syrien", hält Korun fest.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004