Die kleine Schwester der INTERSOLAR - über 500 Besucher bei den Donauer Storage Days

Gilching (ots) - Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Das große Interesse und die hohen Besucherzahlen der Donauer Storage Days zeigen eindrucksvoll, dass die Speicherung von selbst erzeugtem Strom nach wie vor ein brandaktuelles Thema ist - sowohl bei Herstellern und Installateuren als auch bei Endkunden. Beide Formen des Eigenverbrauchs, privat und gewerblich, werden in Zukunft immer wichtiger. Besonders relevant ist, neben der Wirtschaftlichkeit, vor allem die Erhöhung der eigenen Unabhängigkeit von externen Stromlieferanten. Zu diesem zusammenfassenden Fazit kamen die Referenten, Aussteller und über 500 Teilnehmer der dreitägigen Storage Days bei der Firma Donauer in Gilching in der vergangen Woche. Neben der Hausmesse gab es am 1. Tag eine hochkarätige Konferenz mit neun Solarspeicherherstellern in Kooperation mit der Solarallianz, die allein 130 Interessierte anzog.

"Wir sind mehr als zufrieden" freut sich Stephanie Poetter, Marketingleiterin der Donauer Solar Vertriebs GmbH. "Mit einen so großen und breiten Interesse haben wir nicht gerechnet. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir einen inhaltlich hochwertigen Austausch von Fachwissen sowie gleichzeitig eine informative und unterhaltsame Veranstaltung, auch für Endkunden, realisiert. Die Storage Days sind in ihrem Format einzigartig."

"Die kleine Schwester der INTERSOLAR", diese und ähnliche Kommentare gaben Installateurskunden zum Besten. "Über solche Lorbeeren freuen wir uns natürlich besonders", so Stephanie Poetter. Ziel der Veranstaltung auf dem Donauer Firmengelände war es, allen interessierten Teilnehmern einen kompakten Gesamtüberblick rund um die Themen privater und gewerblicher Eigenverbrauch zu geben. Dabei spielte die Betrachtung der Bedürfnisse der Nutzer eine ebenso wichtige Rolle wie die technischen Möglichkeiten. Für Installateure boten die Storage Days ein ideales Forum zum Austausch mit gegenwärtigen und potentiellen Partnern dieses dynamischen Marktsegments. Anwesende Hersteller bestätigten zudem, die gewonnenen Eindrücke und Ideen würden zukünftig bei der Weiterentwicklung von Produkten, Vertrieb, Marketing und Service einfließen.

Die Teilnahme seitens der Unternehmen der Solarbranche fiel daher auch entsprechend groß aus. Zu den Partnern der Donauer Storage Days 2013 gehörten namhafte Hersteller wie Avancis, Akasol, Bosch Power Tec & Solar Energy, CNPV, BYD, E3/DC, Hoppecke, Intersol, KACO, KOSTAL, Nedap, LGE & LG Chem, Power-One, SMA, S-Energy, Solare Datensysteme, Solaredge Technologies, Solarschmiede, Step ahead und Vermex.

Über Donauer Solartechnik

Donauer Solartechnik gehört seit über 17 Jahren zu den führenden internationalen Fachgroßhändlern für Photovoltaik. Das Leistungsspektrum umfasst neben der breiten Produktpalette des Fachhandels umfangreiche Serviceleistungen: Realisierung von internationalen Solarprojekten im On- und Off-Grid Bereich mit D:Hybrid-Systemen, hocheffektive Systemlösungen für privaten und gewerblichen Eigenverbrauch mit und ohne Speichertechnologie sowie Entwicklung und Produktion innovativer Montagegestelle. Das Unternehmen mit Sitz in Gilching bei München wurde 1995 gegründet und ist neben der Zentrale in Gilching mit Standorten in sieben weiteren Ländern Europas sowie im Mittleren Osten (Oman) und Südamerika (Brasilien) vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Stephanie Poetter, Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH
Zeppelinstraße 10, 82205 Gilching
Tel. +49/8105/7725-432, Fax. +49/8105/7725-115
E-Mail: Poetter@donauer.eu
www.donauer.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0012