"Bürgeranwalt" am 28. September: Proteste gegen Hühnerfarm

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung "Bürgeranwalt" am Samstag, dem 28. September 2013, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Proteste gegen Hühnerfarm

Lärmbelästigung, Geruchsbelästigung, Gesundheitsschädigung - das sind nur einige der Vorbehalte von besorgten Bürgerinnen und Bürgern aus dem burgenländischen Kleinwarasdorf gegen einen geplanten Biohühnerstall für 18.000 Hennen. Fast alle Kleinwarasdorfer hätten sich bereits per Unterschriftenliste gegen das Projekt ausgesprochen, so Maximiliana Gayer, eine der Initiatorinnen der Bürgerinitiative. Wird die Farm vielleicht doch woandershin verlegt und nicht - wie geplant - in unmittelbarer Nähe des Wohngebiets errichtet? Mit Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek diskutieren zwei Beschwerdeführerinnen, der Landwirt und Hühnerfarm-Betreiber und sein Berater.

Trainingsplatz stört Anrainer

Anrainerinnen und Anreiner des Trainingsplatzes des SK Strobl in Salzburg beschweren sich über massive Licht- und Lärmbeeinträchtigung. Täglich wird trainiert und abends leuchten die Scheinwerfer der sechs Lichtmasten des Platzes bis in ihre Wohn- und Schlafzimmer. Eine Verlegung des Trainingsplatzes wurde zwar vom Bürgermeister versprochen, aber immer wieder aufgeschoben. Darüber diskutiert Volksanwältin Brinek mit einem Anrainer und dem Vorstandvorsitzenden des SK Strobl, Thomas Hillebrand.

Hangrutschung: Häuser in Gefahr?

Auf einer feuchten Wiese in Steyr wurden zwei große Wohnbauten errichtet. Bereits kurz nach Baubeginn gab der Hang über der Wiese nach. In den Mauern von bestehenden Häusern zeigten sich tiefe Risse, trotzdem wurde weitergebaut, empören sich Hausbewohner. Nun prozessieren sie gegen Bauträger und -firmen und fordern Schadenersatz. Warum hat die Stadtgemeinde überhaupt eine Baubewilligung erteilt? Wie massiv sind die Schäden tatsächlich? Mit Dr. Wolfgang List, dem Rechtsanwalt der Hausbewohner, diskutiert der Rechtsanwalt der Stadt Steyr, Dr. Walter Löbl.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001