EANS-Stimmrechte: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG / Veröffentlichung einer Mitteilung gemäß § 93 BörseG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Veröffentlichung gemäß § 93, Abs.3 BörseG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung (Rückkauf eigener Aktien)

Angaben zum Mitteilungspflichtigen:
-----------------------------------
Name: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
Sitz: Wien
Staat: Österreich

Aktienrückerwerb 2013

Die Österreichische Staatsdruckerei Holding AG gibt bekannt, auf Grundlage des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung vom 14.09.2012 einen Aktienrückkauf zu den folgenden Bedingungen durchzuführen: |Bedingungen des Rückerwerbs eigener Aktien | |Beginn und |Der Rückerwerb beginnt am 30.09.2013 und läuft| |voraussichtliche Dauer: |voraussichtlich bis inklusive 18.10.2013. | |Aktiengattung: |Auf Inhaber lautende Stammaktien der | | |Österreichische Staatsdruckerei Holding AG | | |(ISIN AT00000OESD0). | |Volumen: |Bis zu 112.500 Aktien (entspricht 1,5% des | | |Grundkapitals der Gesellschaft). | |Erwerbspreis: |EUR 11,- bis EUR 11,80 je Aktie. | |Erwerbsart: |Der Erwerb erfolgt grundsätzlich über die | | |Börse. Weiters kann der Erwerb unter Beachtung| | |des Prinzips der Aktionärsgleichbehandlung | | |auch außerbörslich erfolgen. | |Zweck: |Im Einklang mit dem Beschluss der | | |Hauptversammlung der Österreichische | | |Staatsdruckerei Holding AG vom 14.09.2012 zu | | |jedem gemäß § 65 Abs 1 Z 8 Aktiengesetz (AktG)| | |erlaubten Zweck, insbesondere | | |zum Zwecke der Bedienung von Mitgliedern des | | |Vorstands der Österreichische Staatsdruckerei | | |Holding AG gewährten Aktienoptionen gemäß dem | | |Aktienoptionsprogramm für den Vorstand der | | |Gesellschaft entsprechend dem vom Aufsichtsrat| | |der Gesellschaft am 21.05.2012 | | |veröffentlichten Bericht gemäß § 95 Abs 6 | | |AktG. | |Auswirkung des Rückerwerbs|Die Österreichische Staatsdruckerei Holding AG| |auf die Börsezulassung: |erwartet durch den Rückkauf keine Auswirkungen| | |auf die Börsenotierung der Aktien im Amtlichen| | |Handel der Wiener Börse. Die Österreichische | | |Staatsdruckerei Holding AG geht nicht davon | | |aus, dass Aktionäre im Rahmen des | | |gegenständlichen Rückkaufs Aktien in einem | | |solchen Ausmaß an die Österreichische | | |Staatsdruckerei Holding AG verkaufen, dass die| | |Zulassungsvoraussetzungen gemäß § 66a | | |Börsegesetz (BörseG) (insbesondere das | | |Streubesitzerfordernis gemäß § 66a Abs 1 Z 7 | | |BörseG) nicht mehr vorliegen würden. | | |Jedenfalls beabsichtigt die Österreichische | | |Staatsdruckerei Holding AG kein Delisting. | |Anzahl und Aufteilung der |Das Aktienoptionsprogramm der Österreichische | |einzuräumenden |Staatsdruckerei Holding AG für den Vorstand | |Aktienoptionen |der Gesellschaft sieht vor, dass den aktuell | | |zwei am Aktienoptionsprogramm teilnehmenden | | |Mitgliedern des Vorstands der Gesellschaft in | | |fünf jährlichen Tranchen jeweils 22.500 | | |Optionen zugeteilt werden. Bisher wurden im | | |Rahmen der ersten beiden jährlichen Tranchen | | |insgesamt 90.000 Optionen zugeteilt. | | |Würden die beiden aktuell berechtigten | | |Vorstandsmitglieder bis zum Ende des | | |Aktienoptionsprogramms weiterhin jährlich | | |22.500 Optionen erhalten, so hätte die | | |Österreichische Staatsdruckerei Holding AG am | | |Ende der Laufzeit des Aktienoptionsprogramms | | |insgesamt 225.000 Optionen zugeteilt. | | |Im Falle der vollständigen Ausübung dieser | | |Optionen, müsste die Österreichische | | |Staatsdruckerei Holding AG sohin insgesamt | | |maximal 225.000 Aktien liefern. | | |Die von diesem Rückerwerb umfassten maximal | | |112.500 Aktien entsprechen sohin 50% der | | |Aktien, die maximal erforderlich wären, um | | |insgesamt 225.000 Optionen zu bedienen. | |Tag des |14.09.2012 | |Ermächtigungs-beschlusses:| | |Tag und Art der |Die Veröffentlichung erfolgte am 17.09.2012 | |Veröffentlichung des |gemäß § 82 Abs 8 iVm § 82 Abs 9 BörseG. | |Ermächtigungsbeschlusses: | | |Veröffentlichungen zum |Die Österreichische Staatsdruckerei Holding AG| |Aktienrückkauf: |beabsichtigt, die Veröffentlichungspflichten | | |gemäß BörseG und Veröffentlichungsverordnung ?| | |soweit gesetzlich zulässig ? durch die | | |Veröffentlichung von Angaben über eine | | |öffentlich im Internet zugängliche Seite, und | | |zwar ihre Internetseite | | |(http://www.staatsdruckerei.at), zu erfüllen, | | |im Übrigen durch die Veröffentlichung über ein| | |Informationssystem mit europaweiter | | |Verbreitung im Sinne des § 82 Abs 8 BörseG. | Dieser Erwerb eigener Aktien erfolgt unter Beachtung sämtlicher dafür relevanter Vorschriften, insbesondere der einschlägigen aktien- und börserechtlichen Vorschriften, weiters unter größtmöglicher Berücksichtigung der Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22.12.2003, Abl L 336/33 vom 23.12.2003, und der Veröffentlichungsverordnung 2002, jeweils soweit anwendbar.

Dies wurde vom Vorstand und Aufsichtsrat der Österreichische Staatsdruckerei Holding AG am 24.09.2013 beschlossen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG Tenschertstraße 7 A-1239 Wien Telefon: +43 1 206 66 FAX: +43 1 206 66 100 Email: office@staatsdruckerei.at WWW: www.staatsdruckerei.at Branche: Verarbeitende Industrie ISIN: AT00000OESD0 Indizes: Standard Market Auction Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Helmut Lackner
Chief Financial Officer
Tel.: +43/1/206 66-208
lackner@staatsdruckerei.at

Mag. Dieter Riedlinger-Baumgartner
Leiter Marketing & PR
Tel.: +43/1/ 206 66-600;
riedlinger@staatsdruckerei.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002