ASFINAG: VOLL BELADENER SATTELZUG STÜRZTE UM, S 36 BIS ABENDS BLOCKIERT

Murtal Schnellstraße Richtung Wien voraussichtlich bis 19 Uhr gesperrt; Ableitung bei Knittelfeld

Graz (OTS) - Aus bisher unbekannter Ursache stürzte am Mittwoch gegen 14 Uhr ein mit Zellstoff beladener Sattelzug auf der S 36, der Murtal Schnellstraße, in Fahrtrichtung Wien um und kam quer über beide Fahrspuren zu liegen. Die Bergungsarbeiten werden noch bis in die Abendstunden andauern. Im ersten Schritt konnte der ausgetretene Diesel bereits von der Feuerwehr gebunden werden, nun muss die Ladung mit einem Gabelstapler Stück für Stück entfernt werden. "Erst im Anschluss können wir den Sattelzug mit einem Kran vorsichtig aufrichten und danach abschleppen lassen", berichtet Thomas Rechberger, der ASFINAG-Einsatzleiter vor Ort. Schwerverletzte dürfte es zum Glück nicht geben, der Lkw-Lenker wurde aber vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht.

Die S 36 in Fahrtrichtung Wien wird daher noch bis mindestens 19 Uhr gesperrt bleiben müssen. Die Polizei hat aber die Umleitung bereits eingerichtet - abgeleitet wird bei Knittelfeld Ost, aufgeleitet wieder bei St. Lorenzen.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001