Nationalrat - Oberhauser: Österreich steht viel besser da als während FPÖ-Regierungszeiten

Wien (OTS/SK) - "Es ist dieser Bundesregierung zu verdanken, dass wir in Sachen Arbeitslosigkeit, Beschäftigung oder Wirtschaftswachstum deutlich besser sind als in Zeiten, in denen es keine Krise und eine andere Regierung gab", stellte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser im Nationalrat zur heutigen Dringlichen Anfrage der FPÖ an Bundeskanzler Werner Faymann klar. "Österreich steht gut da und wir leben zwar nicht im Vergleich, aber der Vergleich macht uns sicher", spielt Oberhauser auf die Zeit der FPÖ-Regierungsbeteiligung zwischen 2000 und 2007 an. ****

Die FPÖ sei ja nicht an ihren Worten, sondern in erster Linie an ihren Taten während ihrer Regierungsbeteiligung zu messen: Da sind den Menschen vor allem Pensionskürzungen, Erhöhungen von Selbstbehalten, Postenschacher oder auch das Skandalsystem Grasser in Erinnerung geblieben.

Zur direkten Demokratie hielt Oberhauser fest, man sollte die mahnenden Stimmen dazu ernst nehmen. Man solle sich daran orientieren, dass man in erster Linie für fünf Jahre Arbeit von den BürgerInnen gewählt werde und alles dafür tun müsse, um die Wahlbeteiligung anzuheben.

Oberhauser abschließend: "Die Deutschen haben Kontinuität und Seriosität gewählt, ich hoffe, das machen auch die Menschen in Österreich und wählen Bundeskanzler Werner Faymann." (Schluss) bj/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010