Stronach/Markowitz: "Am 29. September wählen wir diese Regierung ab!"

Forderung nach schnellen Reformen nach der Wahl

Wien (OTS) - "Österreich steht ganz gut da - aber es gibt noch viele Dinge, die wir viel besser machen können. Am 29. September können wir dafür sorgen, dass diese Regierung abgewählt wird und es in Zukunft rasche und sinnvolle Reformen gibt", schloss Team Stronach Bildungssprecher Stefan Markowitz als letzter Redner die Plenarsitzung im Nationalrat vor dem Urnengang am Sonntag.

Es brauche in Zukunft, so Markowitz, eine Zusammenarbeit für Österreich, die vor allem Rücksicht auf die jungen Menschen im Land nimmt. Im Detail nannte Markowitz das neue Lehrerdienstrecht, um den Schülerinnen und Schülern im Land endlich eine Chance auf bessere Bildung zu bieten.

Außerdem pochte Markowitz auf Reformen bei den Lehrberufen, vor allem in jenen Bereichen, wo derzeit Facharbeitermangel bestehe. Die Nationalratswahl sei, so Markowitz, die einmalige Gelegenheit, der bisherigen Blockadepolitik durch die Koalition ein Ende zu setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0006