Kapsch liefert Weigh-In-Motion-Systeme für Kasachstan

Astana/Wien (OTS) - Kapsch TrafficCom hat im August dieses Jahres ein Weigh-In-Motion-System für vier Stationen auf zwei Autobahnen in Kasachstan geliefert und installiert. Das von Kapsch entwickelte "Weigh-In-Motion" ermöglicht das Abwiegen von Fahrzeugen bei voller Fahrtgeschwindigkeit. Zwei der vier gelieferten Stationen befinden sich auf Kilometer 59 der Autobahn von Almaty nach Bishkek, die anderen zwei Stationen auf Kilometer 291 der Verbindung Astana-Petropavlovsk. Kapsch realisiert das Projekt als ein Sublieferant mit anderen Partnern.

"Wir freuen uns ganz besonders über diesen Auftrag, zeigt er doch das große Potenzial dieses neuen, erst im vergangenen Jahr vorgestellten Systems", zeigt sich Erwin Toplak, COO der Kapsch TrafficCom, begeistert. "Wir hoffen auch, dass wir auch bei zukünftigen Projekten in Kasachstan unsere Kompetenz unter Beweis stellen können." Parallel zum gegenwärtigen Projekt, sind 18 zusätzliche "Weigh-In-Motion" Stationen in der Planungsphase. Der aktuelle Auftrag umfasst die Lieferung und Installation der hochpräzisen Wiegemodule sowie die dazugehörige Kennzeichenerkennung der rückwärtigen Nummernschilder. Notwendige Voraussetzung war die technische Zulassung der verwendeten Elemente und Anwendung nach kasachischem Recht, die im April erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Weigh-In-Motion - höhere Verkehrssicherheit, geringere Straßenabnutzung

Weigh-In-Motion-Systeme wiegen und überprüfen Fahrzeuge bei voller Fahrtgeschwindigkeit. Dabei misst eine Reihe von Sensoren, ob ein Fahrzeug das zulässige Höchstgewicht überschreitet. Die Sensoren erkennen die Fahrzeuge an ihren Kennzeichen und die Daten werden zeitnah übermittelt und zeitnah ausgewertet. So können überladene Schwerfahrzeuge auf den Straßen erkannt werden, ohne dass der Verkehrsfluss beeinträchtigt wird. Die Straßensicherheit steigt, während gleichzeitig Straßenabnutzung und Emissionen gesenkt werden.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Applikationsbereichen Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung, Verkehrsmanagement und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten und Subsystemen über deren Integration bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Die Lösungen von Kapsch TrafficCom helfen, die Verkehrsinfrastruktur zu finanzieren, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Verkehrsfluss zu optimieren und verkehrsbedingte Umweltbelastungen zu reduzieren. Das Kerngeschäft ist, elektronische Mautsysteme für den mehrspurigen Fließverkehr zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben. Referenzen in 43 Ländern auf allen Kontinenten machen Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten Anbieter im Bereich der elektronischen Mauteinhebung. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Niederlassungen und Repräsentanzen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Wirtschaftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 488,9 Mio. EUR.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschtraffic.com

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Bernhard Hudik
Grayling Austria GmbH
Siebensterngasse 31, 1070 Wien/Vienna
Tel.: +43/1/524 43 00-18
E-Mail: bernhard.hudik@grayling.com

Investorenkontakt:
Mag. Marcus Handl
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1120
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001