Schwerpunkt im ORF-RadioKulturhaus: österreichisch-türkische Begegnungen

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Wien verbindet" bringt das ORF-RadioKulturhaus von 2. bis 4.10. im RadioCafe österreichisch-türkische Begegnungen mit Musik, Märchen, Erzählungen und Berichten von Menschen, die beide Länder gut kennen. Ein Veranstaltungsschwerpunkt in Kooperation mit dem Verein für österreichisch-türkische Zusammenarbeit (ÖTZ). Beginn der drei Veranstaltungen jeweils um 19.00 Uhr.

Das Bild, das in Österreich von der Türkei vorherrscht, ist von vielen, teils hartnäckigen Vorurteilen geprägt. Der Verein ÖTZ hat sich unter anderem zur Aufgabe gestellt, dieses Bild durch Begegnungen von Menschen aus beiden Ländern zu verändern. Drei Veranstaltungen im RadioCafe bieten dazu vielerlei Gelegenheit: mit Musik, Märchen, Erzählungen und Berichten von Menschen, die beide Länder gut kennen.

Literatur für kleine und große Zuhörer/innen gibt es zum Auftakt am Mittwoch, den 2. Oktober: Aron Saltiel erzählt Geschichten von Nasreddin Hoca, einem weisen Helden, der fixer Bestandteil der orientalischen und türkischen Kultur ist. Musikalisch begleitet wird der Erzähler von Aydin Balli. Im zweiten Teil des Abends präsentiert Mercedes Echerer Märchen aus dem Donauraum.

"Erfolgreich arbeiten im 'fremden' Land" lautet das Thema am Donnerstag, den 3. Oktober: Die in Istanbul lebende österreichische Architektin Brigitte Weber spricht u.a. mit der türkischen Schauspielerin Zeynep Buyrac und der türkischen Architektin und Consulterin Aynur Kuytu, die in Österreich tätig sind. Was sind die Gemeinsamkeiten, was die Unterschiede und wie fühlt sich Heimat im fremden Land an?

"Was uns verbindet" zeigt der abschließende Freitag, der 4. Oktober anhand von Gesprächen, filmischen Sequenzen u.a. Ein literarisches Gespräch mit Barbara Frischmuth eröffnet den Abend. Danach präsentiert Sabine Ladstätter, Direktorin des Österreichischen Archäologischen Instituts, die Grabungen in Ephesos. Für musikalische Untermalung sorgen Alp Bora und Efe Turumtay. Dazu gibt es filmische Sequenzen aus der Türkei und eine Hommage in Bildern an den Architekten Clemens Holzmeister, der neben dem Wiener Funkhaus viele Regierungsbauten in Ankara gebaut hat. Moderation: Zeynep Buyrac.

"Wien verbindet: österreichisch-türkische Begegnungen" mit Literatur, Diskussionen und filmischen Sequenzen ist ein Veranstaltungsschwerpunkt in Kooperation mit dem Verein österreichisch-türkische Zusammenarbeit (ÖTZ). Die Veranstaltungen finden im RadioCafe des ORF-RadioKulturhauses statt. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Eintritt pro Veranstaltung: EUR 13,-/10,- für Studierende, frei für Schüler/innen. Mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001