Jetzt rechnet mytaxi ab. Per App.

Hamburg (ots) -

mytaxi launcht erstes Mobile Payment System im österreichischen Taximarkt: mytaxi Payment ermöglicht ab sofort bargeld- und kartenlose Zahlungen über das Smartphone im Taxi.

30 Prozent aller mytaxi Fahrten weltweit werden bereits über mytaxi Payment abgerechnet. Was in Deutschland, Spanien und den USA auf große Akzeptanz stößt, wird mytaxi ab sofort auch in Österreich anbieten. mytaxi Payment ist das erste mobile Bezahlsystem in Österreich, das einen direkten Abrechnungsprozess über die mytaxi App zwischen Lenker und Fahrgast ermöglicht. Bislang gibt es in Österreich kein mobiles Bezahlsystem, das ohne zusätzliche NFC-Lösung, QR-Code oder externe Kartenlesegeräte funktioniert. Die Nutzung von mytaxi Payment ist für den Fahrgast kostenlos. Der Taxilenker zahlt ein Disagio von 2,75 Prozent des Fahrpreises an mytaxi. Bei allen Transaktionen übernehmen die zertifizierten Partner PayPal und Wirecard den Datenaustausch mit den Geldinstituten.

Innovative Bezahlmethode für den Taximarkt

"Wir freuen uns, mytaxi Payment ab sofort auch in Österreich anbieten zu können. Gerade Wien ist Hochburg für Innovationen und wir sind überzeugt, dass der Service dort genauso erfolgreich sein wird wie in den anderen Ländern", erklärt Niclaus Mewes, Gründer und CEO von mytaxi. Die Registrierung für die Fahrgäste erfolgt einfach in der App: Dort hinterlegt der Fahrgast einmalig die gewünschte Zahlungsart - Kreditkarte (VISA, MasterCard, AmEx) oder PayPal-Konto - und kann daraufhin im Taxi über die mytaxi App bezahlen. Am Ende der Fahrt leitet der Lenker den Bezahlprozess ein, indem er den Fahrpreis vom Taxameter manuell in die mytaxi App überträgt. Kurz darauf erscheint der Fahrpreis auf dem Smartphone des Fahrgastes. Dieser kann dann noch Trinkgeld hinzufügen und bestätigt die Zahlung anschließend durch Eingabe der PIN. Der gesamte Bezahlprozess, bei dem alle Daten ausschließlich verschlüsselt übertragen werden, erfolgt sicher und transparent innerhalb weniger Sekunden. Rechnungen in Papierform entfallen komplett, da der Fahrgast seinen Beleg direkt nach der Bezahlung per E-Mail erhält. "Mobile Payment ist die Zukunft des Bezahlens und mytaxi ist Vorreiter auf diesem Gebiet. Wir gehen davon aus, dass Smartphones in ein paar Jahren unsere Geldbörse ersetzen werden", so Niclaus Mewes.

Erfolgsmodell mytaxi Payment

Deutschland, Spanien und die USA haben es vorgemacht: Dort ist mytaxi Payment seit 2012 verfügbar und ein voller Erfolg. 80 Prozent der weltweit 35.000 angeschlossenen mytaxi Lenker sind bereits für mytaxi Payment registriert. In Wien sind aktuell 40 Prozent der mytaxi Lenker für mytaxi Payment freigeschaltet. Außerdem zeichnet sich Österreich durch eine hohe Smartphone-Dichte aus. 70 Prozent[1] der Bewohner besitzen ein Smartphone und 30 Prozent[2] haben bereits mobile Zahlungssysteme ausprobiert.

Gut für Lenker: mehr Trinkgeld als üblich

Auch für mytaxi Lenker bringt mytaxi Payment viele Vorteile. Die Erfahrungswerte aus den anderen Ländern haben gezeigt, dass das Trinkgeld bei der Abrechnung über mytaxi Payment im Durchschnitt bei 15 Prozent liegt. Bei einem üblichen mytaxi Payment Fahrpreis von 18,50 Euro[3] würde der Lenker einen zusätzlichen Umsatz von knapp 3 Euro machen. Damit werden nicht nur die Transaktionskosten für die Nutzung des neuen Service, sondern auch die mytaxi Vermittlungsgebühr in Höhe von 0,99 Euro vollständig gedeckt. Zum Vergleich: Bei den lokal ansässigen Funkzentralen zahlen Taxilenker monatlich mehrere hundert Euro für die Vermittlung von Fahrten. Hinzu kommen außerdem Mietkosten für Kartenterminals, um bargeldlose Zahlungen abwickeln zu können, die darüber hinaus mit horrenden Transaktionskosten verbunden sind.

Bis Ende 2013 plant mytaxi 50 Prozent aller Fahrten in Österreich über mytaxi Payment abzurechnen und den Lenkern damit einen wertvollen Zusatzservice zu bieten, mit dem sie sich vom Wettbewerb absetzen können. In den folgenden Monaten soll der Service in Salzburg und Graz ausgebaut werden, wo mytaxi seit einem Jahr verfügbar ist. mytaxi Payment funktioniert auf den Betriebssystemen iOS, Android und BlackBerry.

Links für Pressematerial: mytaxi Pressebereich (http://www.mytaxi.com/presse/presse-material.html) mytaxi Payment im Video (Produkt) (http://www.youtube.com/watch?v=omwe0PJjxgs) mytaxi Payment im Video (Viral aus Deutschland 2012) (http://www.youtube.com/watch?v=F1vP396vA8w)

Über mytaxi

mytaxi ist ein Produkt der Intelligent Apps GmbH und wurde im Juni 2009 von den beiden Gründern Niclaus Mewes und Sven Külper ins Leben gerufen. Das Hamburger Start-up ist Pionier und Marktführer und beschäftigt über 150 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Polen und den USA. Die Taxibestell-App ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen dem Lenker und dem Fahrgast. Die App wurde über acht Millionen Mal heruntergeladen und ist in 40 Städten mit über 35.000 angeschlossenen Taxis verfügbar. Investoren sind unter anderem T-Venture Holding GmbH (Deutsche Telekom AG), Daimler Mobility Services GmbH (Daimler AG), KfW, e42 GmbH und Lars Hinrichs (Cinco Capital GmbH). Weitere Informationen auf www.mytaxi.com

[1] MMA Communication Report 2012.

[2] de.statista.com. Verwenden Sie Mobile Payment über Ihr Smartphone bzw. Tablet?

[3] Durchschnittlicher Fahrpreis weltweit einer Fahrt, die über mytaxi Payment abgerechnet wird.

Rückfragen & Kontakt:

Lina Wüller - Große Elbstraße 273 - 22767 Hamburg - (+49) 040 30 60
689-28 - l.wueller@mytaxi.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001