Café der Kunsthalle Wien Karlsplatz wird ab Oktober umgebaut

Wiedereröffnung im Frühjahr 2014 unter neuer Führung

Wien (OTS) - Das Café in der Kunsthalle Wien Karlsplatz bekommt einen neuen Pächter und wird deshalb ab 1. Oktober 2013 für Sanierungs- und Umbauarbeiten im Innenbereich geschlossen. Der bisherige Betreiber und bekannte Gastronom Bernd Schlacher gibt das Lokal am Karlsplatz ab, um sich neuen Projekten zuwenden zu können. "Seit der Eröffnung des Kunsthallencafés hat sich mein Geschäft so weiterentwickelt, dass ich mich neu aufstellen möchte, um Kapazitäten für die nächsten Entwicklungsschritte zu gewinnen", so Schlacher.

Nicolaus Schafhausen, Direktor der Kunsthalle Wien, bedankte sich bei Bernd Schlacher und den Mitarbeitern des Kunsthallencafés für die gute Zusammenarbeit. "Bernd Schlacher und sein Team haben wesentlich zur Sichtbarkeit und Lebendigkeit des Standortes beigetragen, der Wunsch nach Veränderung ist aber natürlich zu respektieren", so Schafhausen.

Programm der Kunsthalle Wien von Umbau nicht betroffen

Die im Rahmen der Ausstellung "Salon der Angst" in der Kunsthalle Wien Karlsplatz stattfindenden Themenabende mit dem Titel "Angst -Szenarien der Gegenwart" werden trotz der Sanierungs- und Umbauarbeiten ungestört stattfinden. Der künftige Pächter, dessen Team sowie das neue gastronomische Konzept werden rechtzeitig vor der Wiedereröffnung im Frühjahr 2014 im Rahmen eines eigenen Medientermins vorgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthalle Wien
Mag. Katharina Murschetz
Tel.: +43-1-52189-1221
presse@kunsthallewien.at
www.kunsthallewien.at

Für das neue Café in der Kunsthalle Wien Karlsplatz
The Skills Group, Stefan Bachleitner
Telefon: +43-664-3104409
E-Mail: bachleitner@skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHA0001