ÖGB-Zellhofer: Registrierung der Gesundheitsberufe umsetzen

Unverständnis über Veto der Bundesländer Niederösterreich und Salzburg

Wien (OTS/ÖGB) - "Das ist mir unverständlich. Die Spitzen von Niederösterreich und Salzburg wollen offensichtlich zum Schaden der PatientInnen keine Qualitätssicherung bei den Gesundheitsberufen", reagiert der Vorsitzende der ÖGB-Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe (ÖGB-FGV), Josef Zellhofer auf die Ankündigung der Bundesländer Niederösterreich und Salzburg gegen die bereits von Nationalrat beschlossene Registrierung der Gesundheitsberufe ein Veto einzulegen.++++

Qualitätssicherung, Transparenz und die Aufwertung der Gesundheitsberufe wird es durch die beschlossene Registrierung geben. Die Bundesarbeitskammer wird die Registrierung kostenlos durchführen. Die Registrierung kann bei den Servicestellen der Länderarbeiterkammern wohnnah durchgeführt werden. Der Vorteil: Die Ansprechpartner gibt es vor Ort. Zellhofer: "Es gibt keine sachliche Begründung, warum das so nicht durchgeführt werden soll."

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Franz Fischill
Tel.: (01) 53444/39266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003