Fotoausstellung "Unerwünscht?" im Stadtmuseum Wiener Neustadt

Wien (OTS) - Anlässlich des "Langen Tages der Flucht" zeigt die Fotoschule Wien in Kooperation mit der Jungen Volkshilfe und dem UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) die Fotoausstellung "Unerwünscht?" zum Thema Flüchtlingsdasein in Österreich im Stadtmuseum Wiener Neustadt. Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, 24.09.2013, um 19 Uhr in Anwesenheit der ausstellenden FotografInnen und der Flüchtlinge statt, die für die Fotoausstellung porträtiert wurden.

Stellvertretend für alle Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, dokumentiert die Fotoausstellung die tatsächliche Lebenswirklichkeit von Flüchtlingen in Österreich und zeigt sie so, wie sie sind: Menschen wie du und ich!

Ausstellende FotografInnen: Sonja Bachmayer, Markus Hippmann, Ritchy Pobaschnig und Andreas Svirak.

Nach der Vernissage ist die Fotoausstellung im Stadtmuseum Wiener Neustadt noch bis 20.10.2013 zu sehen. Am "Langen Tag der Flucht", Freitag, 27.09.2013, gibt es ein besonderes Rahmenprogramm.
Weitere Informationen zur Fotoausstellung "Unerwünscht?" gibt es unter der Rubrik "Aktuelles" auf http://www.fotoschule.at
oder unter
http://jungevolkshilfe.at/2013/09/16/ausstellung-unerwuenscht/

Weitere Informationen zum "Langen Tag der Flucht" gibt es auf der Homepage des UNHCR unter:
http://www.ots.at/redirect/langertagderflucht

Bildmaterial zur Fotoausstellung wird auf Anfrage von der Fotoschule Wien gerne honorarfrei zur Verfügung gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Fotoschule Wien
Mag. Markus Hippmann
fon: 01/94 33 701
mail: presse@fotoschule.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOS0002