SOS Mitmensch: Nichtwahlberechtigte bereits stärkste Partei in Wien

MigrantInnenorganisationen rufen zu Teilnahme an "Pass egal Wahl" auf

Wien (OTS) - Neueste Zahlen belegen, wie stark die Demokratiekluft in Österreich inzwischen angewachsen ist. Gemessen am letzten Nationalratswahlergebnis würde die Gruppe der 835.000 Nichtwahlberechtigten österreichweit knapp hinter der FPÖ die viertstärkste Partei bilden. In Wien wären die Nichtwahlberechtigten sogar bereits die stärkste Partei.

Um dem Wahlausschluss hunderttausender langjährig ansässiger Menschen entgegenzusteuern hält SOS Mitmensch am Dienstag von 15.00 bis 20.00 Uhr in einem Wahlzelt vor dem Innenministerium eine eigene Nationalratswahl für NichtstaatsbürgerInnen ab. "Das Fernhalten hier lebender Menschen von den Wahlurnen schwächt unsere Demokratie. Wir fordern eine Abkehr von der demokratie- und integrationsfeindlichen Ausschlusspolitik", so SOS Mitmensch-Sprecher Alexander Pollak.

MigrantInnenorganisationen, wie der Dachverband für serbische Vereine, das Netzwerk "Piefke-Connection", die Zeitschrift Polonika, der Verlag BUM-Media oder Radio Afrika TV rufen zur Teilnahme an der Wahlaktion auf. Die Grünen, Neos, KPÖ und Piraten entsenden WahlbeisitzerInnen.

Rückfragen & Kontakt:

SOS Mitmensch
Alexander Pollak
Tel.: 0664 512 09 25
apo@sosmitmensch.at
www.sosmitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0002