Team Stronach ist die einzig transparente Parlamentspartei

Wien (OTS) - Dem Unabhängigen Parteien-Transparenz-Senat liegen derzeit gegen alle Parlamentsparteien - mit Ausnahme des Team Stronach - Anzeigen wegen illegaler Parteienfinanzierung vor. Der Bundesgeschäftsführer des Team Stronach, Dr. Ronald Bauer, stellt fest, dass einzig und alleine das Team Stronach seine Parteienfinanzierung derart transparent und gesetzmäßig gestaltet habe, dass der Senat nicht angerufen hätte werden müssen. Die fünf übrigen Parlamentsparteien, die allesamt bei der Beschlussfassung über das neuen Parteiengesetz im letzten Jahr anwesend gewesen wären und somit das Gesetz hätten kennen sollen, würden sich unmittelbar nach der Wahl wegen illegaler Parteienfinanzierung zu rechtfertigen haben, während sich das Team Stronach von der ersten Minute an um die Probleme und Anliegen der Menschen kümmern werde, so Bauer weiter. Frank Stronach habe seine Partei sowie den gesamten Wahlkampf nicht nur unter Einhaltung der Gesetze, sondern auch und ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert, während alle anderen Parlamentsparteien Ihren Wahlkampf auf Kosten der Steuerzahler austragen würden. Abschließend führt Bauer aus, dass das Team Stronach erst kürzlich einen Entschließungsantrag im Parlament eingebracht habe, der eine persönliche Haftung für politische Entscheidungsträger fordere. Dadurch solle künftig das bewusste Verschleudern von Steuergeld, etwa in Form von illegal finanzierten Wahlkampftätigkeiten, beendet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Österreich
Dr. Ronald Bauer, Bundesgeschäftsführer
Tel.: 01 919 5000
info@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0001