Der Verband Filmregie Österreich lädt zusammen mit der Film Austria zur Pressekonferenz am 23.9.2013:

"Die Haltungen der Parteien zur Filmwirtschaft"

Wien (OTS) - Der ORF hat angekündigt, über ein Drittel der heimischen Auftragsproduktionen (Filme, Serien, Dokumentationen, etc) zu streichen. 2000 Menschen verlieren dadurch ihren Arbeitsplatz, an die 120 Unternehmen werden vom Markt verschwinden. Die österreichische Film- und Fernsehwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und schafft viele Arbeitsplätze. Ein funktionierender Wirtschaftszweig ist in Gefahr. Die Arbeitsplätze vieler Menschen müssen endgültig aus dem tagespolitischen Spiel genommen werden.

Am 23. September, 10 Uhr im Café Landtmann/Löwelzimmer präsentieren wir die "Haltungen" der Parteien dazu.

Es informieren Sie:
Adele Neuhauser - Robert Palfrader - David Schalko
Verband Filmregie Österreich

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Teilnahme und ersuchen um Anmeldung unter:
koerbel@fama.or.at

Rückfragen & Kontakt:

VERBAND FILMREGIE ÖSTERREICH
Markus Schleinzer
Phone: +43 699 125 44 771
http://www.austrian-directors.com
ZVR-Zahl 614918003

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010