Niessl: SPÖ-Konzept für Steuersenkung bedeutet weniger Steuer für ALLE Lohn- und Einkommenssteuerpflichtigen

ÖVP soll Blockade beenden - Kleine und mittlere Einkommen deutlich entlasten - Arbeit muss sich wieder lohnen

Eisenstadt (OTS/SK) - Der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl befürwortet das heute von SPÖ-Vorsitzenden, Bundeskanzler Werner Faymann vorgelegte SPÖ-Konzept für eine Steuersenkung in der nächsten Legislaturperiode. Von dieser Entlastung des Faktors Arbeit, die mit Anfang 2015 in Kraft treten soll, profitieren alle Lohn- und Einkommenssteuerpflichtigen. Das heißt: Alle vier Millionen Österreicherinnen und Österreicher, die Lohn- und Einkommensteuern zahlen, werden steuerlich entlastet! Die Gegenfinanzierung kann u.a. durch stärkere Kaufkraft, Verwaltungseinsparungen, Betrugsbekämpfung und Millionärssteuer durchgeführt werden. "Nach dem Bildungsbereich blockiert die ÖVP nun auch die Steuerreform. Am 29. September geht es darum, ob weiterhin die Milliardäre geschützt werden, wie es die ÖVP praktiziert, oder ob der Mittelstand entlastet wird. Es geht am 29. auch um die Abstimmung über eine Steuersenkung, damit mehr Netto vom Brutto übrigbleibt!" ****

"Unter der SPÖ-geführten Regierung hat sich Österreich gut entwickelt: Niedrigste Arbeitslosigkeit Europas, zweitniedrigste Jugendarbeitslosigkeit, Österreich gilt in der Jugendausbildung als Vorbild in ganz Europa! Jetzt geht es um mehr Gerechtigkeit für die Klein- und Mittelverdiener. Es muss endlich mehr Netto von Brutto herauskommen. Das Konzept von Bundeskanzler Werner Faymann sorgt endlich für mehr Gerechtigkeit", ist LH Niessl überzeugt. (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0008