AK Kaske: "Steuerentlastung der kleinen Einkommen wichtig für mehr Verteilungsgerechtigkeit"

Reform rasch auf den Weg bringen - AK fordert: Weniger Steuern auf Arbeit, mehr auf große Privatvermögen

Wien (OTS) - "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tragen einen immer größeren Teil zum Steuerkuchen bei", erklärt AK Präsident Rudi Kaske. Deshalb sei eine spürbare steuerliche Entlastung der Arbeitseinkommen wie sie der Bundeskanzler angekündigt hat "ein wichtiger und richtiger Schritt für mehr Verteilungsgerechtigkeit". Eine solche Strukturreform gelte es rasch auf den Weg zu bringen, so Kaske.

Für den AK Präsidenten ist vor allem die Entlastung der niedrigen und mittleren Einkommen wichtig. Der Eingangssteuersatz ist mit 36,5 Prozent deutlich zu hoch: "Den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern soll am Ende des Monats mehr Geld im Geldbörsel bleiben. Eine Senkung des Eingangssteuersatzes ist dafür wichtiger Schritt."

Gleichzeitig sprechen auch fundierte wirtschaftliche Argumente für eine Steuerstrukturreform: Die steuerliche Entlastung begünstigt jene, die ihr Einkommen überwiegend für den Konsum verwenden. Ihre Kaufkraft wird durch die Steuerentlastung erhöht, das wiederum erhöht Konsumnachfrage sowie Produktion und kurbelt Beschäftigung und Wirtschaft an.

Um eine solche Steuerstrukturreform budgetneutral umsetzen zu können schlägt die Arbeiterkammer eine Vermögensteuer auf große Privatvermögen über einer Million Euro vor. So stellen auch Untersuchungen des IWF und der OECD fest: Unter allen steuerlichen Konsolidierungsmaßnahmen geht von Vermögenssteuern die geringste Belastung aus. "Darüber hinaus bleibt das beste Argument aber: Arbeit wird in Österreich hoch besteuert, große Vermögen aber kaum. Eine Besteuerung großer Privatvermögen ist daher angesichts der enormen Schieflage bei der Vermögensverteilung schlichtweg Frage der Gerechtigkeit", so Kaske.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Susannika Glötzl
Tel.: +43-1 501 65-2406 // +43 664 8454 226
susannika.gloetzl@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001