Bergisel-Bund: Neubauer einstimmig zum Bundesobmann wiedergewählt

Wien (OTS) - In der am 16. September 2013 abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Bergisel-Bundes Österreich wurde der Linzer Nationalratsabgeordnete Werner Neubauer einstimmig zum Bundesobmann wiedergewählt. Als Stellvertreter fungiert Mag. Klaus Starzengruber, als Kassier Manfred Bauer.

Der Bergisel-Bund wurde im Jahre 1954 in Innsbruck gegründet und definiert sich als Schutzverband der deutschen und ladinischen Bevölkerung Südtirols. Anlass war der Hilferuf des damaligen Herausgebers der Südtiroler "Dolomiten" Kanonikus Michael Gamper, der vor einem "Todesmarsch der Südtiroler" gewarnt hatte. Der großartige Tiroler Dr. Reut-Nicolussi wurde zum ersten Obmann gewählt. Ein berühmtes und aktives Mitglied war unter anderen Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky.

Der wiedergewählte Obmann Neubauer zeigte sich erfreut, dass die Mitgliederzahlen wieder im Steigen begriffen sind und kündigt für das Jubiläumsjahr 2014, in dem der Bergisel-Bund sein 60-jähriges Bestehen feiert, gemeinsame Veranstaltungen mit Südtiroler Verbänden an sowie eine Reise ins südliche Tirol, wobei auch ein Besuch der Landtage in Bozen und Trient geplant sind.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003