Großdemonstration der Gemeindebediensteten: Bürgermeister Fritz Knotzer solidarisch mit Forderungen der Gemeindebediensteten

Gerechte Entlohnung ist ein Grundrecht für alle ArbeitnehmerInnen

Traiskirchen (OTS) - Traiskirchens Bürgermeister Fritz Knotzer (SP) zeigt sich heute angesichts der Kundgebung der Gemeindebediensteten grundsätzlich mit deren Forderungen nach einer Gehaltsanpassung solidarisch.

"Gemeindebedienstete leisten in ihren einzelnen Tätigkeitsbereichen sehr viel. Von Kanalarbeiten, Kinderbetreuung bis hin zu MitarbeiterInnen in der Verwaltung oder der Stadtgärtnerei. Das sind oftmals körperlich oder phsychisch schwere Arbeiten.

Die einseitig gleichzeitig durchgeführte Erhöhung der Politikerbezüge um 1,8 % hat für Knotzer damit eine schiefe Optik. Die Lohnentscheidungen dürfen auch nicht pauschal auf die Gemeinden abgewälzt werden, sondern es braucht eine landesweite Lösung.

"Die Gemeindebediensteten machen ihre Arbeit genauso wie alle anderen ArbeitnehmerInnen. Eine faire Anpassung ihrer Löhne ist für mich politisch daher eine Frage der Solidarität. Daher meine Unterstützung", schloss Knotzer.

Rückfragen & Kontakt:

STR Andreas Babler
Leiter Bürgermeisteramt
ababler@traiskirchen.gv.at
Tel.: 0664-1803023

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STT0001