Zum Tag der Ersten Hilfe am 14.9. weisen die Malteser auf die Wichtigkeit der Ersten Hilfe hin

Nur jeder 7 kann im Notfall richtig Erste Hilfe leisten

Wien (OTS) - Mit einfachen Mitteln könnten Menschen gerettet werden -wenn die Bevölkerung besser über Erste Hilfe Bescheid wüsste. Was, wenn das Herz des Menschen neben ihnen plötzlich aufhört zu schlagen? Wenn man unvermittelt zu einem Unfall mit Verletzten kommt? Wer auf Erste Hilfe angewiesen ist, kann nur hoffen, dass gerade der Richtige vorbeikommt - derjenige, der weiß, wie man eine Blutung stoppt, wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung funktioniert oder nicht vergessen hat, was eine stabile Seitenlage ist. "Nur 15% der Österreicher und Österreicherinnen sind dazu wirklich in der Lage", sagt Olivier Loudon, Kommandant des MALTESER Hospitaldienstes.

"Nichts zu tun, statt zu helfen, ist viel zu weit verbreitet", so Loudon. "Dabei kann man auch mit einfachen Mitteln schon so viel erreichen. Wer seine Erste Hilfe-Kenntnisse regelmäßig auffrischt, kann jederzeit helfen und fühlt sich dabei auch sicher."

Angebote der Malteser

Die Malteser bieten unter anderem 6-stündige Führerscheinkurse über lebensrettende Sofort-Maßnahmen am Unfallort, 8-stündige Auffrischungskurse sowie 16-stündige Erste Hilfe Grundkurse für betriebliche Ersthelfer/Innen gemäß § 26 Arbeitnehmerschutzgesetz und § 40 Arbeitsstättenverordnung an.
Weitere Informationen:
http://wien.malteser.at/unsere-leistungen/erste-hilfe

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Uebel
Leitung Kommunikation & Fundraising
Tel.: +43 1 512 72 44 14, Mobil: +43 664/11 88 561 katharina.uebel@malteser.at, www.malteser.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAL0001