"Report": Nationalratswahl - das Rennen um Platz eins

Außerdem am 16. September: Fernduell um Platz drei

Wien (OTS) - Susanne Schnabl präsentiert im "Report" am Montag, dem 16. September 2013, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Der nächste Kanzler

13 Tage vor der Wahl beleuchtet der "Report" das Rennen um Platz eins. Hat ÖVP-Chef Michael Spindelegger noch eine Chance, oder hält Werner Faymann den Bundeskanzler für die SPÖ? Die Spitzenkandidaten eilen durchs Land und kämpfen um jede Stimme. Eine Reportage und Analyse zur spannendsten Frage dieses Wahlkampfs von Alexander Sattmann und Ernst Johann Schwarz.

Fernduell um Platz drei

Blau oder Grün, wer wird drittstärkste Kraft im Land? So verschieden ihre Programme, so unterschiedlich sind auch die Bevölkerungsgruppen, bei denen FPÖ und Grüne um Stimmen werben. Die Freiheitlichen liegen voran, doch die Niederlage in Kärnten und die neue Konkurrenz durch Frank Stronach machen ihnen zu schaffen. Die Grünen müssen - um die schon lange erhofften 15 Prozent zu erreichen - 250.000 Wählerstimmen dazugewinnen. Eva Maria Kaiser hat beobachtet, wie die vielen kleinen Funktionäre im Wahlkampf für ihre Ziele werben.

Live zu Gast im Studio: Werner Kogler, Die Grünen, und Herbert Kickl, FPÖ.

Rätselhafte Wähler

Wer wählt wen und wo finden wir Wählerinnen und Wähler? Diese Fragen beschäftigen die Parteien in der heißen Phase des Wahlkampfs. Faktum ist: Der Anteil der Stammwähler sinkt von Wahl zu Wahl, gleichzeitig steigt die Zahl der Nichtwähler kontinuierlich an. Zudem tobt der Kampf der Oppositionsparteien um jede einzelne Proteststimme. Ein "Report"-Faktencheck von Münire Inam und Gregor Stuhlpfarrer.

Wiesners Tagebuch

In den Tagen vor der (Wahl-)Entscheidung wird das Klima zwischen Journalisten und Politikern immer rauer.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012