Nationalratspräsidentin Prammer schwer erkrankt

Prammer führt Amtsgeschäfte weiter, Vertretung erfolgt durch Zweiten Präsidenten Neugebauer

Wien (PK) - "Eine plötzlich aufgetretene schwere Krankheit macht es notwendig, dass ich mich vorübergehend schone und ganz auf meine Genesung konzentriere." Diese Erklärung von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer gab heute ihr Pressesprecher Gerhard Marschall im Rahmen einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz im Parlament bekannt.

Die Präsidentin fühlt sich grundsätzlich in der Lage, die Amtsgeschäfte weiterzuführen, sie wird sich aber in Absprache mit dem Zweiten Präsidenten Fritz Neugebauer von diesem im Bedarfsfall vertreten lassen.

Eine klare und flexible Basis dafür schafft § 15 der Geschäftsordnung des Nationalrates, wie Parlamentsdirektor Harald Dossi betonte. Prammer wird erstmals bei den kommenden Sondersitzungen durch Neugebauer vertreten werden. (Schluss) jan

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003