Kinderfreunde: Alle Kinder zum Lächeln bringen

Kinderfreunde begrüßen Abschaffung von Selbstbehalten für zahnmedizinische Leistungen für Kinder und Jugendliche

Wien (OTS) - "Wir freuen uns sehr, dass Bundesminister Stöger eine weitere Maßnahme im Gesundheitsbereich durchsetzen konnte", erklärt Jürgen Czernohorszky, Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde. Er unterstützt damit die Initiative zur Abschaffung von Selbstbehalten für herausnehmbare und feste Zahnspangen sowie Zahnersatz und Mundhygiene bis zum 18. Geburtstag. "Damit kann sichergestellt werden, dass Zahngesundheit nicht nur für die Familien von Besserverdienern, sondern für alle Kinder und Jugendlichen in Österreich möglich ist. Das ist ein weiterer Schritt hin zu einem modernen und sozial gerechten Gesundheitssystem für alle", so Czernohorszky abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Daniel Bohmann
Pressereferent der Österreichischen Kinderfreunde
Tel.: 01 / 512 12 98 / 60
Mobil: 0699 / 19529488
daniel.bohmann@kinderfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KIB0001