Karner: Team Stronach belügt die Niederösterreicher

Weil Stronach den Geldhahn zugedreht hat, wollten Kaufmann-Bruckberger, Gabmann und Co. ein zweites Mal in die Taschen der Niederösterreicher greifen.

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Weil Stronach den Geldhahn zugedreht hat, wollten Kaufmann-Bruckberger, Gabmann und Co. ein zweites Mal in die Taschen der Niederösterreicher greifen. Das bestätigt Walter Rettenmoser vom Team Stronach: 'Wir erhalten kein Geld mehr von Frank Stronach, und das ist die berechnete Summe, die uns zusteht. Wir müssen die legalen Geldquellen nutzen, die es gibt.' (Quelle:
derstandard.at) Damit ist klar: Kaufmann-Bruckberger und Gabmann wollten keine Gesetzeslücke aufdecken, sondern aus Geldmangel zwei Mal in die Taschen unserer Landsleute greifen. Das ist verlogen und offenbart die wahren Werte des Teams Stronach", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner Aussagen des Teams Stronachs zur Wahlkampfkosten-Rückerstattung.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001