Ökosoziales Forum Niederösterreich neu gegründet

Johannes Schmuckenschlager und Elisabeth Hirschbüchler setzen sich für enkeltaugliches Wirtschaften in Niederösterreich ein

Wien (OTS) - "Um die Idee der ökosozialen Marktwirtschaft nachhaltig zu verankern, bedarf es ein Netz an Partnern und Unterstützern. Seit heute gibt es neben Wien, Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Kärnten und Europa auch in Niederösterreich ein eigenständiges Ökosoziales Forum. Das Präsidium des frisch gegründeten Ökosozialen Forums Niederösterreich wird von Johannes Schmuckenschlager und Elisabeth Hirschbüchler angeführt.

"Es ist wichtig, dass wir vor allem auch in Krisenzeiten die Orientierung nicht verlieren. Ökosoziales Wirtschaften heißt nachhaltig und langfristig zu denken und das UnternehmerInnentum, die Eigenverantwortung und Prinzip Eigentum zu stärken. Ich freue mich mit Johannes Schmuckenschlager und Elisabeth Hirschbüchler zwei engagierte junge Menschen für unsere Sache gefunden zu haben", so der Präsident des Ökosozialen Forums Österreich Stephan Pernkopf anlässlich der Gründung.

"Während andere unter dem Deckmantel 'Gemeinwohl' in Enteignungsfantasien schwelgen und über die Begrenzung von Erbrecht nachdenken, sind wir der Überzeugung, dass Eigentum eine wichtige Dimension und zugleich Voraussetzung von Freiheit ist. Die Idee der Ökosozialen Marktwirtschaft macht uns frei, Verantwortung zu übernehmen für unser Leben und für die Gesellschaft. Dafür stehen wir und dafür setzen wir uns ein - für enkeltaugliches Wirtschaften und nachhaltige Politikgestaltung", so der designierte Präsident Johannes Schmuckenschlager.

Ökosoziale Politik für den ländlichen Raum bedeutet ökologische, soziale und wirtschaftliche Interessen bei unterschiedlichen Themenstellungen miteinander zu verbinden. Maßnahmen, die aus ökologischer Sicht sinnvoll und notwendig erscheinen, wie beispielsweise eine flächensparende Raumordnung zu forcieren, gehören zu den Prioritäten des neuen Forums in Niederösterreich. Ein weiteres Ziel ist es, eine Kommunikationsplattform zu bieten, die einen gedanklichen Austausch über die Grenzen von Parteien, Interessengruppen, gesellschaftliche Barrieren hinaus ermöglicht.

Junges Team: Elisabeth Hirschbüchler und Johannes Schmuckenschlager

Die geborene Weinviertlerin Elisabeth Hirschbüchler absolvierte die Fachhochschule Krems und die FH Joanneum Bad Gleichenberg für Tourismusmanagement und studierte unter anderem Kultur- und Freizeitmanagement in Luzern. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Projektmanagerin bei GPK Event- und Kommunikationsmanagement engagiert sie sich für die Jugendarbeit in ihrer Region.

Johannes Schmuckenschlager wuchs in Klosterneuburg am elterlichen Weinbaubetrieb mit fünf Geschwistern auf. Seit 2006 führt er den Familienbetrieb gemeinsam mit seiner Frau Andrea. Johannes ist Vater von zwei Söhnen. Er zog 2008 als jüngster niederösterreichischer Abgeordneter in den Nationalrat ein.

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum Niederösterreich
Hans Mayrhofer
Herrengasse 13, 1010 Wien
Tel.: 01/253635022

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSF0001