Aviso - 17.9.: Ludwig: Gemeindebau-Benennung nach Josef Baldermann

Namenswidmung des Gemeindebaus Pasettistraße 9-21 nach Opfer des Faschismus

Wien (OTS) - Die Benennung von Wiener Gemeindebauten ist eine
Ehrung für herausragende Persönlichkeiten und ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung. Mit der Namensgebung der städtischen Wohnhausanlage in Wien Brigittenau in "Josef-Baldermann-Hof" ehrt die Stadt Wien einen Kämpfer gegen das faschistische Regime, der diesen Kampf auch mit seinem Leben bezahlte. Als Werkzeugfräser arbeitete er in der in der Nähe der Pasettistraße 9-21 gelegenen Metallwerkfabrik Blau. 1941 wurde er unter der Anklage "Vorbereitung zum Hochverrat" verhaftet, weil er Flugschriften verbreitete und Gelder für Familien von Inhaftierten gesammelt hat. 1943 wurde er in Berlin-Plötzensee hingerichtet.

Am Dienstag, den 17. September nehmen Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Hannes Derfler sowie Hannes Schwantner, Wiener Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen, die offizielle Namensgebung vor. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich dazu eingeladen.

Gemeindebau-Benennung nach Josef Baldermann

Datum: 17.9.2013, um 17:00 Uhr

Ort:
Pasettistraße 9-21, 1200 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at

Markus Stradner
Unternehmenssprecher Wiener Wohnen
Tel.: 0664/88 75 75 18
E-Mail: markus.stradner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014