Nasivin animiert zum Stricken von kleinen Schals für Waisenkinder

Salzburg (OTS) -

  • Nasivin(R) und "kleine herzen" helfen mit kreativer Aktion und ihren Handarbeitskünsten russischen Waisenkindern
  • Lebenshilfe Salzburg unterstützt mit 1.100 Schals die Nasivin-Strickaktion

Stricken im Sommer? Ja, das hilft! Nasivin(R), das bekannte Schnupfenmittel von Merck, ruft dazu auf, kleine Schals zu stricken, die ab Herbst um "Nasivin-sanft"-Packungen geschlungen in den Apotheken erhältlich sein werden. Pro verkaufter "Nasivin-sanft"-Packung werden 20 Cent an den Verein "kleine herzen" gespendet. Ziel ist, die Renovierung der Gemeinschaftsräume in einem Waisenhaus in Russland möglich zu machen. Mit 100.000 kleinen Schals ist das 20.000 Euro teure Projekt finanziert.

Die Lebenshilfe hat den Faden aufgenommen und in den vergangenen Wochen 1.100 Schals gestrickt, gehäkelt oder gewebt. "Alle, die innerhalb unserer Organisation Spaß am Handarbeiten haben, haben mitgemacht. Vielen Menschen mit Beeinträchtigung hat die Idee gefallen, dass sie Kindern mit Lernschwierigkeiten mit ihren selbst gemachten Schals helfen können. Diese Euphorie war ansteckend und hat sich auch auf unsere Facebook-Freunde sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übertragen", erklärt Beate Sendlhofer, Leiterin des Bereichs Arbeit bei der Lebenshilfe Salzburg.

"Die Unterstützung durch die Lebenshilfe Salzburg ist großartig, und wir hoffen, dass noch viele kleine Schals für den guten Zweck gestrickt werden", freut sich Elisabeth Prchla, Geschäftsführerin von Merck Österreich. Die Lebenshilfe möchte Nasivin(R) noch weiter mit kleinen Schals unterstützen.

www.nasivin.at

Rückfragen & Kontakt:

Merck GmbH Wien
Mag. Daniel Rosenauer
Tel.: +43(1)576 00-245
daniel.rosenauer@merckgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MER0001