ORF III zu Besuch auf Schloss Rosenburg und den "Comedian Harmonists" von Joseph Vilsmaier

Am 13. September im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 13. September 2013, erzählt ORF III um 20.15 Uhr mit dem österreichischen Film "Comedian Harmonists" von Regisseur Joseph Vilsmaier die Geschichte des legendären Ensembles, das Ende der zwanziger Jahre eine Weltkarriere startete und wenige Jahre später Opfer der nationalsozialistischen Rassenpolitik wurde. Im Fokus dieses Films stehen die einzelnen Mitglieder der Truppe, verkörpert von Theaterstar Ulrich Noethen in seiner ersten Kinorolle, Heinrich Schafmeister, Kai Wiesinger, Heino Ferch, Max Tidof und Ben Becker.

Um 22.20 Uhr besucht Karl Hohenlohe das Renaissanceschloss Rosenburg in der ORF-III-Museumssendung "Aus dem Rahmen" und taucht in das höfische Leben des Mittelalters ein. Er erlebt die hohe Kunst der Falknerei - eine der ältesten Jagdarten der Menschheit. Ihr Ursprung wird in den weiten Steppen Zentralasiens und in der arabischen Welt vermutet und schon Marco Polo, Dschingis Khan und Kaiser Friedrich II. sollen begeisterte Falkner gewesen sein. Auf dem größten noch erhaltenen Turnierhof Europas erfährt Hohenlohe mehr über die Geschichte der Ritter, ihre Traditionen, ihre Turnier- und Repräsentationswaffen sowie Harnische und Rüstungen.

Und weil an einem Freitag dem 13. der Gruselfaktor nicht fehlen darf, zeigt ORF III um 22.55 Uhr den österreichischen Thriller "In 3 Tagen bist du tot" von Andreas Prochaska. Die 18-jährige Nina erhält ebenso wie mehrere ihrer Freunde ein anonymes SMS mit der titelgebenden Todesdrohung. Kurz darauf verschwinden tatsächlich die ersten SMS-Empfänger und werden dann tot aufgefunden. Nina, noch einmal knapp entkommen, kann als Einzige einen kurzen Blick auf den Mörder erhaschen, und schwebt dann in umso größerer Gefahr. Andreas Prochaska schuf 2006 mit "In 3 Tagen bist du tot" einen österreichischen Horrorschocker nach amerikanischem Vorbild und gleichzeitig einen innovativen Film, in dem sämtliche Darsteller österreichische Dialekte sprechen. Mit Julia Rosa Stöckl (Mona), Sabrina Reiter (Nina), Laurence Rupp (Martin), Nadja Vogel (Alex) und Michael Steinocher (Clemens).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011