Faymann zu Lehrlingsausbildung: Überbetriebliche Lehrlingsausbildung ist Erfolgsmodell

Bundeskanzler Faymann besucht handwerkliches Ausbildungszentrum Gloggnitz

Gloggnitz (OTS/SK) - Bundeskanzler Werner Faymann hat heute, Mittwoch, gemeinsam mit Staatssekretär Josef Ostermayer das handwerkliche Ausbildungszentrum Gloggnitz besucht. "Überbetriebliche Ausbildungsstätten wie diese bieten Jugendlichen die Chance, einen Beruf zu erlernen und in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Die Lehrlinge aus überbetrieblichen Ausbildungsstätten schneiden in Leistungsvergleichen sehr gut ab, viele Lehrlinge werden noch vor Beendigung ihrer Ausbildungszeit von Betrieben übernommen. Das beweist mir, wie sinnvoll die Investitionen in die Lehrlingsausbildung in Österreich sind. Die überbetriebliche Ausbildung ist ein Erfolgsmodell, und mit dem Lehrlingspaket 2013 werden wir nochmal die Qualität dieser Ausbildung für unsere zukünftigen Fachkräfte ausbauen", betonte Faymann. ****

In Gloggnitz werden insgesamt 78 Lehrlinge, darunter 15 junge Frauen, überbetrieblich zu SpenglerInnen, Bau- und MöbeltischlerInnen sowie FachhelferInnen für Holz- und Metallverarbeitung ausgebildet. Bundeskanzler Faymann und Staatssekretär Ostermayer wurden unter anderem von Werner Krois Leiter des Tischlerlehrwerks des örtlichen BFI (Berufsförderungsinstitut), Markus Wieser, Vizepräsident der AK Niederösterreich und Peter Beierl, Geschäftsführer des BFI Niederösterreich durch die Werkstatträume geführt.

"Es ist schön zu sehen, dass es den Lehrlingen hier so gut gefällt und dass sie sich hervorragend betreut und ausgebildet wissen. Das ist eine gute Basis, um Freude am gewählten Beruf zu entwickeln und zu lernen", fasst Faymann die Gespräche mit den Auszubildenden zusammen.

Eine Ausbildungsgarantie wie jene in Österreich, sei laut Faymann keine Selbstverständlichkeit, man müsse sich nur ansehen, wie andere Staaten in Europa die Ausbildung von Fachkräften handhaben. "Es ist wichtig, dass der Staat Jugendlichen diese Möglichkeit bietet, anstatt sie im Stich zu lassen und sie damit der Arbeitslosigkeit auszusetzen. Das Lehrlingspaket ist ein weiterer Schritt, um Lehrlinge, Ausbildende und Betriebe zu unterstützen." (Schluss) kg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007