Bayr zum Interdependence Day: Wunsch nach gutem Leben eint alle Menschen

Neue Entwicklungsziele für alle Länder der Welt

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des "Interdependence Days" am 12. September betont Petra Bayr, Bereichssprecherin für globale Entwicklung der SPÖ, dass alle Menschen weltweit ähnliche Bedürfnisse haben: "Alle ErdebürgerInnen brauchen ausreichend Nahrung, eine gute Behausung, sicheres Einkommen und haben das Bedürfnis nach einem sozialen Umfeld und einer intakten Umwelt, sowie nach politischer Mitbestimmung." Am "Interdependence Day" sollen wir uns nicht nur bewusst werden, dass wir durch die globalen Vernetzungen in gegenseitiger Abhängigkeit zueinander stehen, sondern auch "dass, alle Menschen in den Grundbedürfnissen geeint sind", betont Bayr. ****

In der kommenden Entwicklungsdekade gelte es, "ein gutes Leben für alle zu ermöglichen", ist Bayr überzeugt. Das Auslaufen der Millenniums Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (MDGs) im Jahr 2015 und der Ausformulierungsprozess für die Zeit danach sollten genau das anstreben: "Es gilt Ziele zu formulieren, hinter denen alle Länder stehen und nicht nur die armen, sondern auch die reichen Länder in die Pflicht nehmen. "Die so genannten Industrieländer können etwa durch veränderte Konsum- und Produktionsmuster einen Beitrag leisten: Der übermäßige Ressourcenverbrauch der Industrieländer ist kein Zukunftsmodell", stellt Bayr fest und fordert soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit tatsächlich zu berücksichtigen und nicht als leere Worthüllen zu plakatieren. (Schluss) sn/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010