KURIER: Mörder wollte in Traiskirchen um Aysl ansuchen

26-jähriger Somalier soll in der Schweiz einen Landsmann erstochen haben

Wien (OTS/Kurier) - Ein mutmaßlicher Mörder ging der Polizei am Dienstag im Flüchtlingslager in Traiskirchen ins Netz. Ein 26-jährige Somalier wollte laut Bundeskriminalamt mit falscher Identität um Asyl ansuchen. Den Beamten fielen jedoch Ungereimtheiten auf, so wurde bei einer Überprüfung festgestellt, dass der Afrikaner derzeit wegen Mordes in der Schweiz gesucht wird.

Der Somalier steht unter dem dringenden Verdacht, am vergangenen Wochenende einen Landsmann in Balsthal (im Schweizer Kanton Solothurn) mit zahlreichen Messerstichen in einer Wohnung ermordet zu haben.Er dürfte bald ausgeliefert werden.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Michael Jäger
Tel.: ++43 1 52 100 DW 2753

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001