Team Türkei Wien triumphiert im Finale der Casinos Austria Integrationsfußball WM 2013

Pokalübergabe an das siegreiche Team im Vorfeld von Österreich - Irland im Ernst Happel-Stadion

Wien (OTS) - 1700 Spieler, 150 Mannschaften und 50 Sprachen. Die Casinos Austria Integrationsfußball WM war auch 2013 eine Meisterschaft, bei der die ganze Welt vertreten ist. Nach fünf Turnieren in Salzburg, Innsbruck, Linz, Wien und Baden kehrte die WM zum großen Finale am Sonntag, den 8. September nach Salzburg zurück. Die besten Mannschaften der fünf Turniere spielten dort um den Titel des Österreichischen Integrationsweltmeisters 2013. Im Finale behielt das Team "Türkei Wien", das schon beim Wiener Turnier triumphiert hatte, mit 2:0 die Oberhand gegen "Ungarn Niederösterreich". Die Mannschaft um Kapitän Yasar Ersoy ist ein mehr als verdienter Sieger, gewann sie doch 14 ihrer 16 Partien bei nur einer Niederlage.

Eine richtige Weltmeisterschaft hat auch die größtmögliche Öffentlichkeit verdient. Und so fand die Siegerehrung für das Team Türkei Wien gestern Abend als offizieller Programmpunkt vor dem WM-Qualifikationsmatch Österreich : Irland im Wiener Ernst Happel-Stadion statt. Kapitän Yasar Ersoy war begeistert: "Für uns alle ist es ein Traum. Wir waren so oft im Stadion, und dann einmal selber hier am Rasen stehen zu dürfen. Das ist gewaltig." ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner und Casinos Austria-Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher überreichten den Pokal für den Turniersieg 2013 an Kapitän Yasar Ersoy.

Ein schöner Beginn eines schönen Abends: Nur wenig später wurden die 48.500 Zuschauer im Stadion Zeugen von Österreichs 1:0-Sieg über Irland. Auch für die Organisatoren der Casinos Austria Integrationsfußball WM vom Verein "Sport spricht alle Sprachen" war es ein großer Tag, wie Initiator Erwin Himmelbauer resümiert: "Wir haben Lob von ÖFB-Präsident Leo Windtner und von Sportdirektor Willi Ruttensteiner bekommen. Das freut uns schon sehr. Nach der Siegerehrung, natürlich in den roten türkischen Dressen, hat sich das Siegerteam rasch umgezogen und das Match gemeinsam mit uns in roten Österreich-Shirts angeschaut. Nur eine Kleinigkeit. Aber das ist gelungene Integration."

Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist kein Wettbewerb wie jeder andere. Bei allem sportlichen Ehrgeiz, mit dem jeder einzelne Spieler bei der Sache ist, steht hier das völkerverbindende Element im Mittelpunkt. Zum freundschaftlichen Wettstreit treten Mannschaften wie Brasilien, Ghana, Mongolei oder sogar eine Spielgemeinschaft Indien-Pakistan gegeneinander an, deren Spieler ihren Wohnsitz aber durchwegs in Österreich haben. Hier wird spürbar, wie sich Integration mit Leben füllt. Organisator Erwin Josef Himmelbauer hatte bereits 2006 die Idee zu einem Fußballturnier, bei dem in Österreich lebende Menschen für ihr Herkunftsland spielen. Er rief aus diesem Grund den Verein "Sport spricht alle Sprachen" ins Leben, der die Integrationsfußball WM organisiert. Seit 2011 ist Casinos Austria Hauptsponsor der Veranstaltung und wird das Engagement im Sinne nachhaltiger Unterstützung des Integrationsgedankens auch in Zukunft fortführen.

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Josef Himmelbauer
Verein "SPORT SPRICHT ALLE SPRACHEN"
ZVR: 072857699
Herrengasse 22, 5020 Salzburg
Mobil: +43/699/1000 94 11
Email: office@ssas.at
www.sportsprichtallesprachen.at ; www.integrationsfussball.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001