"Die Wahlfahrt" startet am 11. September mit Stronach und Bucher

Um 22.35 Uhr in ORF eins

Wien (OTS) - Selten zuvor hat ein neues politisches TV-Format bereits vor der Ausstrahlung so viele Schlagzeilen gemacht wie "Die Wahlfahrt", die am Mittwoch, dem 11. September 2013, um 22.35 Uhr in ORF eins startet. Hanno Settele chauffiert in der ersten Folge Josef Bucher (BZÖ) und Frank Stronach (TS) in einem Botschaftsfahrzeug aus den 70er Jahren durch einen Tag im Wahlkampf. Das vom ORF entwickelte Format erlaubt durch die lange gemeinsame Zeit im Auto einen besonders tiefen Einblick in die Ansichten und die Persönlichkeit der Politiker und der Politikerin. Schon jetzt mit Folgen - Frank Stronachs auf dem Beifahrersitz getroffene und vorab bekannt gewordene Aussage zur Todesstrafe hat vergangene Woche den Wahlkampf geprägt. Josef Bucher wiederum, der sich bei der "Wahlfahrt" ein Stück von seiner Freundin begleiten ließ, sinnierte während der Fahrt u. a. über seine Gespräche mit Jörg Haider, die nicht ganz so ausführlich gewesen sein dürften, wie man vielleicht vermuten würde.

"Obwohl im Auto ein halbes Dutzend Kameras jedes Wort aufnehmen und jede Bewegung abbilden, war es möglich, mit Frank Stronach und Josef Bucher persönliche Gespräche abseits ausgetretener Interviewpfade zu führen. Die 'Wahlfahrt' ermöglicht den Zusehenden, die beiden in einem individuellen, aber trotzdem politisch geprägten Klima zu erleben", so Settele.

"Die Wahlfahrt" - ein neues TV-Format des ORF-eins-Info-Teams

Im Anschluss an den Serien-Event "Under the Dome" begleitet einer der Topjournalisten und Topinterviewer der ORF-Information, Hanno Settele, die Spitzenpolitiker aller sechs im Parlament vertretenen Parteien auf ihren Wahlkampftouren. Und das besonders stilvoll in einem mit Mini-Kameras ausgestatteten Mercedes aus den 70er Jahren, mit dem Settele Josef Bucher, Frank Stronach, Eva Glawischnig, Heinz-Christian Strache, Michael Spindelegger und Werner Faymann zwischen Wahlkampfauftritten chauffieren und dabei in Gespräche verwickeln wird.

ORF-eins-Info-Chefin Lisa Totzauer: "Das Format 'Die Wahlfahrt' verbindet in unterhaltsamer, aber inhaltlich relevanter Form zwei journalistische Grundelemente: Erstens bekommen die Zuseher/innen die Möglichkeit, eine/n Spitzenpolitiker/in einen ganzen Tag lang, auch abseits von inszenierten Veranstaltungen, durch den Tag zu begleiten. Die so vermittelte Nähe zum Geschehen ist authentisch und ungekünstelt. Zweitens ermöglicht das Format ein Gesprächserlebnis, das sich grundlegend von der klassischen Interviewsituation unterscheidet: Der (Fahr-)Gast erhält die Möglichkeit einer entschleunigten Darstellung seiner Positionen und seiner Person."

Das Nachrichtenpublikum nimmt Spitzenpolitiker ansonsten vor allem beim Ein- und Aussteigen aus ihren Dienstfahrzeugen wahr. "Die Wahlfahrt" ermöglicht einen Blick abseits der Inszenierung bei Pressekonferenzen und Massenauftritten. Hanno Settele, der langjährige Leiter des ORF-Büros in Washington, wird die Kandidaten chauffieren, sie begleiten und mit ihnen Gespräche führen. Die Politiker sind im Fahrzeug als Beifahrer zu Gast und sollen dabei als Spitzenkandidaten im Wahlkampf stets authentisch bleiben.

Der "Wahlfahrt"-Fahrplan

Mittwoch, 11. September, 22.35 Uhr, ORF eins
Mit Josef Bucher (BZÖ) und Frank Stronach (Team Stronach)

Mittwoch, 18. September, 22.35 Uhr, ORF eins
Mit Eva Glawischnig (Grüne) und Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Mittwoch, 25. September, 22.35 Uhr, ORF eins
Mit Michael Spindelegger (ÖVP) und Werner Faymann (SPÖ)

Die sechs "Wahlfahrten" sind auch im Internet via ORF-TVthek als Live-Stream bzw. als Video on Demand abrufbar.

Die "Wahlfahrten" der Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl -jeweils Mittwoch um 22.35 Uhr in ORF eins - werden für die Gruppe der gehörlosen und hörbeeinträchtigte Seher/innen im ORF TELETEXT auf Seite 777 mit Untertiteln angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009