ORF III mit "Was schätzen Sie?" und dem französischen Thriller "Cash Truck"

Am 10. September im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Für die Kunst- und Antiquitätensendung "Was schätzen Sie?" am Dienstag, dem 10. September 2013, hat sich Moderator Karl Hohenlohe in die Südsteiermark begeben und sowohl spannende Kleinode als auch vielversprechende Schätze mitgebracht. Um 20.15 Uhr nehmen die Dorotheum-Experten eindrucksvolle Prunkvasen aus Porzellan unter die Lupe und geben Aufschluss über den skurrilen Insidermarkt von alten Wertpapieren. Außerdem wird vor den natürlichen Feinden historischer Puppen gewarnt und erläutert, wie die Kammerdiener der Kaiserzeit ihr Salär aufbesserten. Auch eine in Wien entdeckte Taschenuhr mit Edelsteinkühlung aus dem 19. Jahrhundert sorgt für eine interessante Zeit.
Um 21.05 Uhr bereichert Kabarettist Martin Kosch die ORF-III-Kleinkunstreihe "Hyundai Kabarett-Tage" - mit seinem Programm "Urlaub, Freibier & Privatkonkurs".

Um 22.00 Uhr zeigt ORF III den französischen Thriller "Cash Truck:
Der Tod fährt mit" von Filmemacher Nicolas Boukhrief im Rahmen der europäischen Artfilm-Leiste "euro.film". Nach einer Reihe von brutalen Überfällen auf ihre Wachmänner steht es nicht gut um die Geldtransportfirma Vigilante. Die Angestellten stehen unter Hochspannung und fahren mit gemischten Gefühlen. Unter ihnen ist Alexandre, der neue aber undurchsichtige Mitarbeiter im Team, hervorragend gespielt von Albert Dupontel.

Es folgt zum Abschluss des Tages um 23.45 Uhr die Dokumentation "Unser täglich Brot" - ein Blick in die Welt der industriellen Nahrungsmittelproduktion und der Hightech-Landwirtschaft. Zum Rhythmus von Fließbändern und riesigen Maschinen gibt der Film kommentarlos Einsichten in Orte, an denen Nahrungsmittel in Europa produziert werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005