FP-Mahdalik: Mahü - 100.000 Euro-Auftrag für SPÖ-nahe Agentur dubios

SPÖ doch mittendrin statt nur dabei

Wien (OTS) - "Wo war die Leistung?" Diese Frage stellten sich vor allem die von der katastrophalen Fehlplanung Mariahilfer Straße-Neu betroffenen Geschäftsleute und Anrainer in den Bezirken 6 und 7, als sie von dem 100.000 Euro Auftrag an die SPÖ-nahe Werbeagentur Ecker & Partner erfuhren. "Nachdem auch die Öffentlichkeitsarbeit für das rot-grüne Debakel nicht wirklich als rasender Erfolg durchgeht, fragt sich aber auch der Steuerzahler, ob damit nicht der politische Tatbestand der Freunderlwirtschaft erfüllt ist", macht FPÖ-Verkehrsprecher LAbg. Toni Mahdalik aufmerksam.

Wenn gerade die Agentur des ehemaligen Kommunikationschef der SPÖ-Zentrale Ecker das Rennen gemacht hat und satte fürstliche 100.000 Euro einstreifen durfte, glaubt der gelernte Wiener eher nicht an einen Zufall. "Die SPÖ ist, auch wenn sie sich in der politischen Kindesweglegung versucht, beim Mahü-Fiasko mittendrin statt nur dabei und soll die 100.000 verschleuderten Werbeeuro gemeinsam mit den Grünen aus den Parteikassen in den Steuertopf überweisen", fordert Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001