Aviso - 10.9.: Gemeindebau-Benennung nach Rosa Jochmann

Namenswidmung des Gemeindebaus Simmeringer Hauptstraße 142 - 150 nach unermüdlicher Kämpferin gegen Faschismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus

Wien (OTS) - Die Benennung von Wiener Gemeindebauten ist eine
Ehrung für herausragende Persönlichkeiten und ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung. Mit der Benennung der städtischen Wohnhausanlage in Wien Simmering in "Rosa Jochmann Hof" ehrt die Stadt Wien eine bis zu ihrem Tod im Jahre 1994 unermüdliche Kämpferin gegen Faschismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus. Selbst zwischen 1940 und 1945 im KZ Ravensbrück inhaftiert, hat sie nach ihrer Befreiung in zahllose Vorträgen, Schul- und Kongressbesuchen im In- und Ausland ihre Erfahrungen als Zeitzeugin dargelegt. Im Jahr 2004 wurde sie in die Liste der 50 wichtigsten ÖsterreicherInnen der vergangenen fünf Jahrzehnte bei einer Leserumfrage einer großen österreichischen Tageszeitung gewählt.

Am Dienstag, den 10. September nehmen Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteherin Renate Angerer, Gemeinderat Harald Troch, Hannes Schwantner, Wiener Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen, sowie Hannelore Stoff, Mitglied der Österreichischen Lagergemeinschaft Ravensbrück, die offizielle Namensgebung vor.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich dazu eingeladen.

Gemeindebau-Benennung nach Rosa Jochmann

Datum: 10.9.2013, um 16:30 Uhr

Ort:
Simmeringer Hauptstraße 142-150, 1110 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at

Markus Stradner
Unternehmenssprecher Wiener Wohnen
Tel.: 0664/88 75 75 18
E-Mail: markus.stradner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010