B 36 zwischen Schellings und Dobersberg ausgebaut

Land Niederösterreich investierte 700.000 Euro

St. Pölten (OTS/NLK) - Da die Straßenkonstruktion der B 36 zwischen Schellings und Dobersberg aufgrund von Fahrbahnschäden zuletzt nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen entsprach, hat sich der NÖ Straßendienst in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Dobersberg entschlossen, diesen Straßenabschnitt zu sanieren bzw. auszubauen. Die Bauarbeiten wurden in einem Zeitraum von rund fünf Monaten von der Straßenmeisterei Dobersberg und örtlichen Bau- und Lieferfirmen abgeschlossen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 820.000 Euro, wobei 700.000 Euro auf das Land Niederösterreich und 120.000 Euro auf die Marktgemeinde Dobersberg entfallen.

Im Zuge der Arbeiten wurde die Fahrbahn auf einer Länge von rund einem Kilometer erneuert und auf 6,5 Meter verbreitert, weiters wurden Geh- und Radfahrwege vom südlichen Ortsbeginn von Dobersberg bis zum Friedhofparkplatz angelegt, eine Kurvenkorrektur durchgeführt und zwei Linksabbiegespuren zur Erhöhung der Verkehrssicherheit errichtet.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße/Bürgerinformation unter 02742/9005-60141, Gerhard Fichtinger.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001