UNHCR: "Langer Tag der Flucht" am 27. September 2013

Vielfältiges Programm in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Burgenland

Wien (OTS) - Am 27. September lädt das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR zum zweiten "Langen Tag der Flucht". Auf dem Programm stehen rund 30 Veranstaltungen, die gemeinsam mit mehr als 40 KooperationspartnerInnen aus Kunst, Kultur, Sport und dem Flüchtlingsbereich kostenlos angeboten werden.

"Am Langen Tag der Flucht können sich BesucherInnen den Themen Flucht und Asyl je nach Interesse auf unterschiedlichste Weise nähern. Ob auf dem Fußballplatz, im Museum oder in einer Flüchtlingsunterkunft -im Mittelpunkt stehen gemeinsame Begegnungen und die Möglichkeit, sich persönlich und direkt über Flucht und Asyl zu informieren", so Christoph Pinter, Leiter des UNHCR-Büros in Österreich.

Im Vorjahr sind bereits über 4.000 BesucherInnen der Einladung zum "Langen Tag der Flucht" gefolgt, um bei Ausstellungen, Musik, Filmen, Diskussionen usw. andere Perspektiven kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Auch heuer wird wieder ein kostenloses Programm für Erwachsene angeboten sowie ein Schulprogramm mit Voranmeldung.

Ein Blick ins Programm

Junge Flüchtlinge in Österreich treten mit einer Fotoausstellung, in der sie ihren Alltag dokumentiert haben, mit BesucherInnen in den Dialog. Bei "living books", einer umfangreichen, lebenden Bibliothek in der Wiener Hauptbücherei, können BesucherInnen mit Flüchtlingen und AkteurInnen aus dem Flüchtlingsbereich direkt ins Gespräch kommen. Am "Langen Tag der Flucht" öffnen auch viele Flüchtlingsunterkünfte ihre Türen, Wissen über die Herkunftsländer von Flüchtlingen wird vom Dokumentationszentrum ACCORD vermittelt.

Für Bücherwürmer stehen zahlreiche Lesungen mit anschließenden Diskussionen auf dem Programm. So leiht beispielsweise Schauspieler und Kabarettist Manuel Rubey mit "Im Meer schwimmen Krokodile" einem afghanischen Flüchtlingskind einen Abend lang seine Stimme. Doron Rabinovici sowie Radek Knapp lesen aus ihren Werken. Sportliches Highlight ist der zweite "Lange Tag der Flucht"-Fußballcup, ausgerichtet vom SC Wiener Victoria, bei dem die Kicker der youngCaritas-Käfigleague als Titelverteidiger auf den Platz gehen.

In Workshops zu Schmuckdesign, Tanz, Musik, Kochen usw. gehen TeilnehmerInnen mit Flüchtlingen auf kulturelle und kulinarische Entdeckungsreisen in verschiedenste Herkunftsländer.
Auf Kulturinteressierte warten außerdem noch ein Filmprogramm, Fotoausstellungen mit Flüchtlingsportraits aus aller Welt sowie ein Kabarettabend.

Ein spezielles Programm haben UNHCR und seine KooperationspartnerInnen für Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen zusammengestellt, das von Diskussionen mit Flüchtlingen bis zu Theater- und Radioworkshops reicht.

Weitere Informationen

Das gesamte Programm sowie aktuelle Informationen sind auf www.unhcr.at/tag und www.facebook.com/Unhcr.tag nachzulesen. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Schöffl, UNHCR Österreich, +43/1 26060 5307, schoeffl@unhcr.org
Marie-Claire Sowinetz, UNHCR Österreich, +43/1 26060 3028, sowinetz@unhcr.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNH0001