Klosterneuburgs modernster Marktplatz

Die Zukunft der Region hat schon begonnen

Klosterneuburg (OTS) - iBURG.at, Klosterneuburgs virtueller Marktplatz im Internet ist mehr als eine Website, mehr als eine App -und doch beides. iBURG.at schafft über digitale Kommunikation einen Ort der Begegnung zwischen BürgerInnen, Wirtschaft und Verwaltung. Mit iBURG.at wird Klosterneuburg zur Vorreiterin im Bereich kommunaler und regionaler Interaktion; zu einer - auch im internationalen Vergleich - für BürgerInnen und Unternehmen gleichermaßen revolutionären Drehscheibe und Bühne.

Schnell und bestens informiert

Wie verlief der jüngste Feuerwehreinsatz? Haben die Dukes wieder gewonnen? Wann veranstaltet der Tennisverein sein nächstes Turnier und mit welchen tollen Serviceleistungen wird uns die Stadt demnächst überraschen? Infos, Serviceleistungen und Entwicklungen der Stadt auf einen Blick; Notdienste, Ärzte, Apotheken, Bankomaten rasch zu finden; Gastronomiebetriebe mit Öffnungszeiten und Speisekarten; Heurigenkalender 'wer hat wann ausg'steckt'; Geschäfte nach Branchen mit Angeboten und Sonderaktionen; Sport- und Freizeitanlagen, Veranstaltungskalender, Kulturangebot, Theater, Oper, Filmfestival:
Alles auf einer Plattform, alles im Netz und auf jedem gängigen mobilen Gerät in optimaler Ansicht und einfachster Bedienbarkeit. Das ist iBURG.at, Klosterneuburgs virtuelle Drehscheibe, modernste Bühne und Marktplatz der Zukunft.

Mit topaktuellen Inhalten wird iBURG.at zur ersten Informationsquelle für alle KlosterneuburgerInnen und BesucherInnen in administrativen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Fragen. "Verwaltung, Institutionen, Vereine und Firmen stellen ihre News bei iBURG.at direkt und selbst ins Netz; schneller und authentischer geht's nicht", streicht Christoph Kaufmann, einer der Initiatoren und Betreiber der neuen kommunalen Drehscheibe im Internet eine ihrer wesentlichen Vorzüge hervor.

Unternehmen sichtbar und mobil machen

Miterfinderin und Initiatorin der neuen Plattform, Christine Weber, hebt vor allem die Vorteile für Unternehmen hervor. Der Obfrau des Klosterneuburger Wirtschaftsvereins ist es wichtig, "dass iBURG.at unseren kleinen und mittleren Firmen höchst moderne Möglichkeiten bietet, für ihre Kunden sichtbar zu werden. Und das nicht nur über ganz normale Websites sondern voll zukunftsorientiert in Richtung mobiler Geräte und Anwendungen". Klosterneuburger Unternehmen von A-Z sind hier einsehbar. In Zukunft werden auch ein Stellenmarkt, lokale Immobilienangebote sowie ein lokaler Marktplatz online veröffentlicht und durchsuchbar sein.

Die Klosterneuburger Unternehmen sind auf iBURG.at aber nicht nur wie in einem herkömmlichen Branchenbuch gelistet und auffindbar. "Neben dem kostenlosen Basiseintrag bieten wir allen bei uns registrierten Betrieben eine ganz einfach zu bedienende und äußerst kostengünstige Lösung dafür an, eine Firmenwebsite zu erstellen, die am PC ebenso wirkungsvoll erscheint wie auf einem Tablet oder einem Smartphone. Mit diesem speziell auf sie und ihre Kunden zugeschnittenen virtuellen Schaufenster bietet iBURG.at Unternehmen aller Branchen und Größen modernste Kommunikations- und Werbemöglichkeiten", erklärt Weber stolz. "Die Inhalte dieser Unternehmens-Schaufenster werden auf iBURG.at wie redaktionelle Beiträge präsentiert und so den Usern bzw. Kunden zugänglich gemacht. So können Unternehmer selbst und aktiv ihre neuesten Angebote, Öffnungszeiten, Sonderaktionen oder sogar täglich wechselnde Menükarten veröffentlichen und verändern.
Bürgernähe fördern und leben

Auch für Stadtverwaltung, Institutionen und Vereine wird es mit iBURG.at leichter und einfacher, BürgerInnen und Mitglieder rasch und direkt informieren und zur Interaktion einladen zu können. Sämtliche Informationen über aktuelle Entwicklungen in der Stadtverwaltung, ihrer Bürgerservices, Kindergärten, Schulen und Sozialeinrichtungen sind auf iBURG.at zu finden. Angaben zu Notdiensten, zum Handyparken, zu den Fahrplänen der Öffis bis hin zu allen Infos über Sport- und Freizeiteinrichtungen und vor allem zum reichhaltigen kulturellen Leben in und um die Stadt können von BewohnerInnen und BesucherInnen Klosterneuburgs einfach und rasch gefunden werden.

Bei all dem wird auf die Kinder der Region besonderes Augenmerk gelegt. Sie sind von Anfang an und ganz zentral in viele Aktivitäten eingebunden. Dabei führt sie Burg-Drache "HabsiTabsi" spielerisch durch das gemeinschaftliche Leben der Region.

Revolutionäre Drehscheibe und Bühne

iBURG.at soll im nationalen wie auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe setzen. Christoph Kaufmann untermauert die hochgesteckten Ziele mit überzeugenden Argumenten. "Bereits vor dem Start unserer neuen Plattform können wir davon ausgehen, die wichtigsten regionalen Akteure auf ihr versammeln zu können. Gemeinde, Feuerwehr, die prominentesten Vereine und Initiativen werden iBURG.at als Informationsdrehscheibe nutzen. Viele Unternehmen haben den enormen Vorteil einfach zu bedienender moderner Kommunikation erkannt und werden zukünftig dabei sein. So wird Klosterneuburg eine Vorreiterrolle in moderner lokaler Städtekommunikation einnehmen.

Technik spielt alle Stückerln...

Möglich wird das vor allem durch ein technisch ausgeklügeltes Konzept, das den Benutzern jegliche Berührungsangst nimmt, weil es so einfach zu bedienen ist, das aber trotzdem alle Stückerln spielt, die heute und auch morgen noch erwartet werden. Responsive Design wird dafür sorgen, dass vom Heurigenkalender über die Firmenschaufenster bis hin zum Programm des Filmfestivals alles auf allen Geräten optimal aussieht, leicht zu bedienen und schnell sowie effektiv zu durchsuchen sein wird.

...aber der Mensch steht im Mittelpunkt

Damit iBURG.at aber kein Spielplatz für Technikfreaks und App-Depps bleibt sondern wirklich von allen ohne Berührungsängste angenommen und gelebt werden kann, steht hinter dem Projekt ein eigenes Büro. Menschen aus der Region als konkrete Ansprechpartner geben dem Ganzen ein Gesicht, schaffen Vertrauen und übersetzen die Welt der neuen Medien leicht verständlich oder helfen die Welt der neuen Medien zu verstehen. Die Technik dahinter bleibt - wenn auch ein höchst modernes und effizientes - so doch nur ein Instrument. Inhalte und Umgangsformen aber werden von Menschen bestimmt, von allen, die interessiert und engagiert daran mitwirken, dass iBURG.at zu dem wird, was es sein soll: Klosterneuburgs Marktplatz der Zukunft.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4541

Rückfragen & Kontakt:

Christine Weber (GF RegioMind)
Tel.: +43 664 26 23 454
c.weber@iBURG.at.at
Christoph Kaufmann (GF RegioMind)
Tel.: +43 660 78 63 352
c.kaufmann@iBURG.at.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RMI0001