Bezirksmuseum 1 zeigt "Natur. Bilder zum Innehalten"

Wien (OTS) - Malereien von Gordana Konstanzia präsentiert das Bezirksmuseum Innere Stadt (1., Wipplingerstraße 8) in einer Ausstellung mit dem Titel "Natur. Bilder zum Innehalten". Die Schau läuft von Donnerstag, 12. September, bis Donnerstag, 10. Oktober. Die Vernissage am Donnerstag, 12. September, startet um 18.00 Uhr (Eintritt frei). Gordana Konstanzia ist Geigerin und widmet sich überdies der Malkunst, der Fotografie und dem Modellieren. Zu den gefälligen Werken in dieser Schau sagt die vielseitige Kreative:
"Stimmungsvolle, im impressionistischen Stil gemalte Bilder mit Motiven aus der Natur der tiefsten Wälder." Ansehen kann man die Gemälde (Acryl, Spachtel/Schwamm auf Leinwand) jeweils am Donnerstag und Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Der Zutritt ist gratis. Auskünfte: Telefon 4000/01 127 (tlw. Anrufbeantworter), E-Mail bm1010@bezirksmuseum.at.

Berührende Werke: "Abend im Hochwald" und "Rosengarten"

Gordana Konstanzia (Jahrgang 1963) ergänzt die Gemälde-Serie "Natur. Bilder zum Innehalten" mit Arbeiten zum Thema "Natur in der Stadt". Der Bezirk unterstützt die aktuelle Schau. Das Publikum erwarten wahrhaft bewegende Ansichten, vom "Abend im Hochwald" bis zum "Rosengarten". Die Besucher der Vernissage begrüßt Museumsleiter Kurt Kospach. Das Wirken der Künstlerin kommentiert Georg Schmertzing. Mehr Informationen im Internet: www.bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006