MA 31: Neue umweltfreundliche Beleuchtung für den Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz

Sima: LED-Lampen senken Strombedarf um die Hälfte!

Wien (OTS) - Die beeindruckende nächtliche Beleuchtung des Hochstrahlbrunnens am Schwarzenbergplatz, die für farbenprächtige Lichtspiele sorgt, ist seit Anfang August nicht nur intensiver geworden - dank modernster LED-Lichttechnik konnte der Strombedarf sogar um die Hälfte gesenkt werden.

Umweltstadträtin Ulli Sima zeigt sich von den ökologischen Vorteilen der neuen Beleuchtung beeindruckt: "Durch die neue LED-Lichttechnik halbiert sich der Energiebedarf für die Beleuchtung dieses Wiener Wahrzeichens. Dazu kommt eine stark erhöhte Lebensdauer und eine um ein Vielfaches höhere Leuchtkraft, die den als Treffpunkt beliebten Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz in neuem Licht erstrahlen lässt."

Anlass für die Optimierung der Beleuchtung durch die MA 31 -Wiener Wasser ist das 140-jährige Jubiläum der I. Wiener Hochquellenleitung und somit des Brunnens selbst, der am 24. Oktober 1873 in Betrieb genommen wurde. Wolfgang Zerobin, Betriebsvorstand von MA 31 - Wiener Wasser: "Der Umbau auf die neue LED-Lichttechnik ist ein sichtbares Zeichen für dieses runde Jubiläum und gleichzeitig ein weiterer Beitrag für den Umweltschutz in Wien."

LED-Scheinwerfer: 100 Jahre Nutzungsdauer

Die neuen LED-Scheinwerfer haben eine Gesamtleistung von 5,5 kW, was einer Energieeinsparung von rund 50 % entspricht. Die jährliche CO2-Einsparung beträgt rund 2.000 Kilogramm - ein wichtiger Beitrag zur Wiener Umweltmanagement-Initiative PUMA zur Reduktion des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstoßes innerhalb der Wiener Stadtverwaltung.

Zusätzlich reduzieren sich die Betriebskosten deutlich, da die bisher eingesetzten Lampen eine Lebensdauer von nur einem Jahr hatten. Die neuen LED-Scheinwerfer halten hingegen rund 100.000 Betriebsstunden - das sind theoretisch mehr als 100 Jahre Nutzungsdauer beim üblichen Einsatz von 860 Stunden pro Jahr (4 Stunden pro Tag).

Die Lichter sind im Kreis angeordnet und senkrecht nach oben gerichtet. Sie befinden sich unter 8 Millimeter dicken Glasscheiben, verteilt auf 24 Lichtschächte in der Brunnenstube unter dem Brunnen.

Lichtspiele täglich von 20 bis 24 Uhr

Der von der MA 31 betriebene Hochstrahlbrunnen ist jedes Jahr vom Weltwassertag am 22. März bis mindestens zum Nationalfeiertag am 26. Oktober in Betrieb. Täglich von 20-24 Uhr ist die Beleuchtung eingeschaltet und zieht gerade im Sommer viele TouristInnen, aber auch viele WienerInnen und Wiener an. Die neue Lichttechnik ermöglicht auch neue Lichteffekte, beispielsweise wird anlässlich des Staatsfeiertages die Beleuchtung in "Rot-Weiß-Rot" noch markanter erstrahlen.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mathilde Urban
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81359
Mobil: 0676 8118 81359
E-Mail: mathilde.urban@wien.gv.at
www.ullisima.at

Astrid Rompolt
Wiener Wasser
Telefon: 01 59959-31071
Mobil: 0676 8118 31071
E-Mail: astrid.rompolt@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004