BZÖ-Haubner: Absurder ÖVP-Jubel über Leistung als "Familienpartei"

SPÖ-ÖVP-Politik der letzten Jahre weit entfernt vom Prädikat "familienfreundlich" - Jugendticket bestenfalls "Tropfen auf den heißen Stein"

Wien (OTS) - "Wenn die ÖVP sich aufgrund des mit heute verfügbaren Jugendtickets in schlechter Selbstbeweihräucherungsmanier als "der beste Partner der Familien" inszeniert, dann ist das schlicht absurd. Wir haben nach Jahren des rot-schwarzem Stillstands mehr als genug Aufholbedarf, wenn es darum geht, Familie wieder leistbar und lebbar zu machen - die ÖVP sollte sich lieber darauf konzentrieren, die vielen noch offenen Baustellen in Angriff zu nehmen, statt sich in unbegründeten Jubelmeldungen zu üben", kritisierte BZÖ-Familiensprecherin Ursula Haubner angesichts der heute verbreiteten ÖVP-Jubelstimmung.

Allen voran erinnerte die BZÖ-Familiensprecherin an die langjährige BZÖ-Forderung nach einer jährlichen Wertanpassung der Familienleistungen: "Die Familienbeihilfe und das Kinderbetreuungsgeld wurden seit Jahren nicht mehr erhöht, insgesamt ergibt sich ein Verlust von knapp 40 Prozent. Da ist die Einführung eines Jugendtickets bestenfalls ein - wenn auch zu begrüßender -Tropfen auf einen heißen Stein", so Haubner.

Neben weiteren langjährigen BZÖ-Forderungen, etwa nach Abschaffung der Zuverdienstgrenze beim Kinderbetreuungsgeld oder den Ausbau der Infrastruktur bei Kinderbetreuungseinrichtungen, erinnert Haubner die ÖVP auch an die zahlreichen Patchwork-Familien, die vielfach unter einem veralteten Unterhaltsrecht leiden: "1,1 Millionen Menschen leben heute bereits in Patchwork-Familien. Das BZÖ fordert, dass es finanziell möglich bleiben muss, auch eine zweite Familie zu gründen und hat deshalb die steuerliche Absetzbarkeit von Unterhaltszahlungen vorgeschlagen. Im Gegensatz zur ÖVP beschränkt sich die BZÖ-Familienpolitik nicht auf Jubelmeldungen. Wir wollen konkrete Schritte setzen, damit wir die Lebensrealität der Familien über kleine Wahlzuckerl hinaus langfristig verbessern können", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003