Servicequalität: Land und Gemeinden setzen auf Weiterbildung

Neues Bildungsprogramm der Verwaltungsakademie Vorarlberg erschienen

Bregenz (OTS/VLK) - Berufliche Qualifikation spielt in der öffentlichen Verwaltung eine ebenso wichtige Rolle wie in der privaten Wirtschaft. Daher nimmt Weiterbildung auch innerhalb der Landes- und Gemeindeverwaltung einen sehr hohen Stellenwert ein, erklären Landeshauptmann Markus Wallner und Bürgermeister Harald Köhlmeier als Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes. Gemeinsame Plattform ist seit 2004 die Verwaltungsakademie Vorarlberg, die kürzlich ihr neues Bildungsprogramm für die Herbst-und Wintermonate präsentiert hat.

Seit fast zehn Jahren arbeiten Land und Gemeinden in Sachen Aus-und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eng zusammen. "Die Partnerschaft macht es möglich, Synergien zu nutzen und eine stärkere Vernetzung voranzutreiben", sieht Köhlmeier viele Vorteile in der Zusammmenarbeit. Jährlich werden die Angebote der Verwaltungsakademie Vorarlberg von rund 2.000 Landes- und Gemeindebediensteten besucht. "Eine erfreuliche Auslastung, die unter anderem auch die hohe Bereitschaft der Bediensteten unterstreicht, sich für die ständig steigenden Anforderungen zu rüsten".

Aus- und Weiterbildung: An der Praxis orientiertes Angebot

Bei der Programmgestaltung wird großer Wert darauf gelegt, ein qualitativ hochwertiges, thematisch aktuelles und an den Bedürfnissen der Praxis orientiertes Angebot für die Aus- und Weiterbildung bereitzustellen. Die hohe Servicequalität, die sich den Bürgerinnen und Bürgern im Umgang mit der öffentlichen Verwaltung bietet, hänge wesentlich mit der Qualität der Ausbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen, erklärt Wallner: "Nur gut ausgebildete und motivierte Mitarbeitende sind in der Lage, rasch und effizient alle Anliegen zu erledigen und auf neue Entwicklungen kompetent zu reagieren". Mit ihren Programmen wendet sich die Verwaltungsakademie Vorarlberg an rund 1.400 Landes- und etwa 1.200 Gemeindebedienstete. Angesiedelt ist die Akademie, die laut Gemeindeverbandspräsident Köhlmeier die Erwartungen bisher ausgezeichnet erfüllen konnte, in Lochau im Vorarlberger Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen.

Vielseitiger Mix

Das neue Bildungsprogramm bietet den Mitarbeitenden des Landes und der Gemeinden einen vielseitigen Mix an interessanten Möglichkeiten. In den Kursen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertvolle Unterstützung bei Verwaltungsfragen und in diversen Rechtsbereichen. Das Programmangebot beinhaltet zudem weitere wichtige Fortbildungsimpulse in den Bereichen Kommunikation und Arbeitstechniken. Die so gesammelten Erfahrungen und das Erlernte sind im Arbeitsalltag nicht nur ein persönlicher Gewinn: auch das direkte Arbeitsumfeld profitiert davon. Zudem bietet sich in den Kursen die Chance, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Nähere Informationen zur Verwaltungsakademie Vorarlberg und zum neuen Herbstprogramm 2013/2014 erhalten Interessierte im Internet unter www.schlosshofen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: +43 (0) 5574/511-20145
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

+43 (0) 664/62 55 668
+43 (0) 664/62 55 667

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004