Frank Stronach: "Keine Todesstrafe im Parteiprogramm - das ist meine persönliche Ansicht bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit"

Das Team Stronach hat höchsten Respekt vor der Menschenwürde

Wien (OTS) - Es gibt ganz fürchterliche Fälle von Mafia Kriminalität auf der Welt, wo die Demokratie und der Rechtsstaat und seine Institutionen gefährdet werden. Sowohl im Osten als auch im Süden Europas und vor allem auch in Amerika wurden schon Richter ermordet. Für Mafia Kriminalität und Terrorismus muss es eine Null-Toleranz-Politik geben, in manchen Ländern gilt sogar die Todesstrafe und Frank Stronach hat sich geäußert, dass er Verständnis dafür hat. Frank Stronach sagt, das Wichtigste ist, dass der Rechtsstaat und seine Institutionen geschützt werden. Auch nach dem 2. Weltkrieg wurden in Österreich Todesurteile gegen Nazi-Kriegsverbrecher gefällt und vollstreckt. "Bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Gefährdung des Rechtsstaates und seiner Institutionen durch verbrecherische Organisationen, habe ich ein gewisses Verständnis für die Todesstrafe, aber das ist meine persönliche Ansicht. Meine Einstellung hat vielleicht etwas damit zu tun, dass ich schon jahrzehntelang in Nordamerika lebe. Ich habe mit anderen führenden Personen im Team Stronach darüber gesprochen, sie teilen diese Ansicht nicht, daher kommt das selbstverständlich nicht ins Parteiprogramm."
Dr. Kathrin Nachbaur, Listenzweite und Stronachs engste Mitarbeiterin distanziert sich ganz klar von Frank Stronachs Ansichten bezüglich der Todesstrafe: "Es gibt brutale Fälle von Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Misshandlungen gegen Frauen und Kinder und die derzeitigen Strafen sind nicht abschreckend genug. Die Schwächsten und Verletzlichsten in unserer Gesellschaft müssen bestmöglich geschützt werden, aber kein Mensch hat das Recht einem anderen Menschen das Leben zu nehmen. Hinrichtungen sind grausam und als gläubiger Mensch habe ich Respekt vor dem Leben und Gott."

Rückfragen & Kontakt:

Rouven Ertlschweiger, MSc
Sprecher Frank Stronach
rouven.ertlschweiger@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0001