Vorarlberger CED-Tag am 19. September in Feldkirch

Leben mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen:

Wien (OTS) - Häufige Durchfälle? Unterbauchschmerzen und Koliken beim Stuhlgang? Allgemeine Abgeschlagenheit und Fieber? "Viele VorarlbergerInnen leiden an einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED)", erklärt OA Dr. Paul Peters, Internist im Landeskrankenhaus Feldkirch, Bereichsleiter der Abteilung Gastroenterologie. "Immer häufiger sind auch junge Menschen betroffen. Die meisten haben einen fast vierjährigen Leidensweg hinter sich, bis ihre Erkrankung - Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mögliche Begleiterkrankungen - richtig diagnostiziert und therapiert wird." Aufklärung ist wichtig. Aus diesem Grund lädt die Patienteninitiative ÖMCCV-Vorarlberg in Kooperation mit medizinischen Experten wie OA Dr. Paul Peters zu einem informativen Patiententag.

Auf dem Programm stehen Vorträge versierter CED-Experten über Behandlung von Kindern mit CED, Begleiterkrankungen wie Gelenkschmerzen, Hauterkrankungen und Ernährung bei CED sowie ein Quiz über Ernährung mit Kreuzblütlern

~ Wann? Donnerstag, 19. September 2013, 14-15 Uhr Informationsstände, 15-20 Uhr Vorträge Wo? Panoramasaal im Landeskrankenhaus Feldkirch, Carinagasse 47, 6800 Feldkirch, das Parken ist KOSTENFREI Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.oemccv.at Hier das Programm auf einen Blick: 14-15 Uhr Informationsstände (ÖMCCV) Bundessozialamt, VGKK, u.v.m. 15.00 Uhr Eröffnung durch Landesrat Dr. Christian Bernhard 15.15 Uhr ÖMCCV-Team Vorarlberg stellt sich vor 15.30 Uhr CED - was erwartet der Patient vom Krankenhaus? 16.00 Uhr Wann braucht der Patient einen Chirurgen? 16.30 Uhr Wer ist der richtige Partner in der Niederlassung? 17.00 Uhr Wie behandelt man Kinder mit CED? 17.30 Uhr Pause mit Büffet 18.00 Uhr Was tun bei CED und Gelenkschmerz? 18.30 Uhr Hauterkrankungen und CED 19.00 Uhr Psychosomatik und CED 19.30 Uhr Ernährung - eine Herausforderung unserer Zeit 20.00 Uhr Schlussworte und Verlosung der Gemüsekörbe mit Kreuzblütlern ~

Rückfragen & Kontakt:

Hennrich.PR, Daniela Hennrich, office@hennrich-pr.at oder
Tel. 01/8799907-18 bzw. 0664/408 18 18

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEN0001