Rauch: Peter Pilz hat Glaubwürdigkeit der Grünen verspielt

Thema Zwei: Grünen-Eigenzensur eines Videos auf Grünen- Homepage ist unwürdig – Stellungnahme zu untergriffigem Pilz-Zitat erforderlich

Wien, 3. September 2013 (ÖVP-PD) "Peter Pilz hat die Glaubwürdigkeit der Grünen verspielt, die sichtlich nervöse Reaktion der Grünen-Parteizentrale dokumentiert dies", betont ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den Aussagen des Grünen-Bundesgeschäftsführers Stefan Wallner. Wie die morgige "Presse" berichtet, werden die Grünen von ihrer Vergangenheit eingeholt. Vier Millionen Schilling sollen die Grünen laut dem Bericht der "Presse" von Gaddafi erhalten haben. Und nur der guten Ordnung halber, so Rauch: "Es war nicht die ÖVP, die diese Vorwürfe aufgebracht hat. Aber in der Sache spielt das ohnedies keine Rolle, das Ergebnis bleibt das Gleiche. Peter Pilz, damals Parteichef der Grünen, ist gefordert. Würden wir in die Rolle des selbsternannten Aufdeckers Pilz schlüpfen, würden wir seine eigenen Worte wählen:
Die Sache stinkt gewaltig. Aufgrund der zeitlichen Nähe der Vorkommnisse ist davon auszugehen, dass es sich um illegale Parteienfinanzierung handelt." ****

Aber: "Stefan Wallner sollte vielleicht lieber dazu Stellung nehmen, warum Eigen-Zensur plötzlich ein probates Mittel der Grünen ist", so Rauch weiter. Denn Fakt ist: Peter Pilz hat bei seiner heutigen Pressekonferenz vor der ÖVP-Bundespartei für folgendes Zitat von sich gegeben: "Ist das das letztes Aufgebot der ÖVP? Hat sie nicht mehr zu bieten als diese Übergewichtigen und älteren Herrschaften", nachzusehen unter http://atv.at/contentset/3178347-atv-aktuell
http://atv.at/contentset/3178347-atv-aktuell. Im offiziell von den Grünen veröffentlichten Video, zu
sehen unter http://www.youtube.com/watch?v=xJkKqGGj0wQ, ist diese Aussage Pilz allerdings herausgeschnitten. "Die Art und Weise, in der Pilz Menschen beleidigt, ist eines Volksvertreters unwürdig. Damit hat er sich selbst disqualifiziert. Das offenbart die totale Konzept- und Ideenlosigkeit eines Politdinosauriers", unterstreicht Rauch. Und abschließend: "Die Grünen halten die Menschen in diesem Land offenbar für so belämmert, dass Gebührenlawinen, Verkehrschaos - Stichwort Mariahilferstraße -, das Wohnen in Gemeindewohnungen trotz eines Nationalratsabgeordneten-Gehalts und mutmaßliche illegale Parteienfinanzierung über Libyen einfach so vom Tisch verschwinden. Doch die Grünen haben ihre Glaubwürdigkeit verspielt, und Peter Pilz ist dafür verantwortlich."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.facebook.com/hannes.rauch,
www.twitter.com/hannes_rauch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0008